Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  Wellness
  => Entspannen und träumen im Rosenbad
  => Kakaobutter, naturrein
Entspannen und träumen im Rosenbad



Entspannen und träumen im Rosenbad


Zum romantischen Entspannen und träumen kann man sich schnell und einfach ein Rosenbad zaubern. Dazu 10 Tropfen Rosenöl und 4 Esslöffel Sahne mischen und mit in das heiße Badewasser geben. Zum Schluss ca. 1 Handvoll Rosenblütenblätter auf die Wasseroberfläche streuen. Man kann hier die Farben der Blätter ruhig mischen, es müssen nicht nur rote Blätter sein. Mehrere Farben sprechen die Sinne an und es wird richtig romantisch, vor allem wenn man dann nicht alleine in die Wanne geht und zusätzlich noch ein paar Kerzen aufstellt.
Es ist bewiesen dass Farben einen Einfluss auf unsere Stimmung haben. Dies kann man sich gut in einem Farbbad zunutze machen und dabei einfach mal die Seele baumeln lassen. Die Farbe blau sorgt für Ruhe und Harmonie. Grün gibt dem Körper und der Seele Gelassenheit und Orange und Gelb hellen die Stimmung auf. Rot gibt neue Energie. Mit den unterschiedlichen Farbbädern kann man in einem satten Gelb seine Stimmung aufhellen, oder in einem Azurblau neue Kraft schöpfen. Die Farben haben einen Einfluss auf die sieben Energiezentren des 
Körpers und beeinflussen damit auch die Stimmung positiv.
 





 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 15 Besucher (50 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=