Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  => Der Preis eines Apfels
  => Ich bin so allein
  => Die schlechten Taten, die einen in die Hölle bringen
  => Aussagen der Salaf über das diesseitige Leben
  => Jeder Atemzug ist ein kostbares Juwel
  => Die beste Eigenschaft die man haben kann ist das Vertrauen auf Allah
  => Ibn al-Qayyim - 10 nutzlose Dinge
  => Der Offenbarungsgrund
  => Heilung mit Bienenhonig
  => Du riechst immer gut, wieso?
  => Der gute Charakter
  => Ein Schlag ins Gesicht!
  => Ibn al-Qayyims Gedicht an die Christen
  => Das Verhalten der Salaf gegenüber fremden Frauen
  => Tauba vor dem Tod - Ein Gedicht von Imam Ashafi’i
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 1)
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 2)
  => Vergib mir wenn ich weine-Anachit
  => Die Fatwa der Gelehrten zu diesem Brief: Shaykh Ahmad aus Medina - BITTE UNBEDINGT WEITERLEITEN!!!
  => Geschichte eines Gelehrten und sein Schüler
  => Liebe zum Gesandten salla-llahu alleyhi wa salam
  => Der Mensch füllt kein schlechteres Gefäß als seinen Bauch
  => Das andere Feuer beschäftigte meine Gedanken..
  => TAUHID:Brief einer Schwester
  Wellness
Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 1)





DAS IST EIN MUSS - UNBEDINGT LESEN LIEBE SCHWESTER!!!

 

Die Geduldigen auf glühenden Kohlen

 

 

Nimmt euch Zeit dafür Wenn Allah swt. die Hoor al Ayn mit ihrer unendlichen Schönheit beschreibt, obwohl sie weder am Tage fasten noch in der Nacht beten, wie meine liebe Schwester, wird erst deine Schönheit sein, die du betest, fastest und Allah in der Nacht deine Du´as erhört????? Subhnallah.

 

Dies ist eine Botschaft, an die gläubigen Schwestern, die Allah mit Gehorsam (Ta´a) erfüllt hat!

Eine Botschaft an die Enkeltöchter Khadijas!

Eine Botschaft an die Schwestern die sich von allen Versuchungen fernhalten zu Gunsten ihres Schöpfers!

Dies ist eine Botschaft, an die Schwestern Aichas und Hafsas!! Eine Botschaft an diejenigen Schwestern die, die Mütter der Gläubigen (Frauen des Propheten) als ihre Vorbilder nehmen und deren Ziel es ist, ihren einzigen Allah s.t. zufrieden zustellen!

Eine Botschaft, an diejenigen Schwestern, die es unterlassen Sendungen zu verfolgen, die haram enthalten und Musik zuhören aus Angst vor ihrem Schöpfer und dem Tag an dem sich alles ändern wird!!

Dies sind Ratschläge an die gläubigen Schwestern, die das Gute gebieten und das Schlechte verbieten, an Schwestern die geduldig sind in dem was ihnen widerfährt!!

Dies ist ein Ansporn, an diejenigen Schwestern, die nicht die Sorgen mit sich tragen was im Fernsehen läuft, wie eine Sendung endet, oder wie sie der letzten Mode folgt, sondern deren einzige Sorge die Akhira (Jenseits) ist.

Eine Botschaft an die Schwestern die beim Anblick von Fasad und Haram, ihren Blick nach oben richten und den erhabenen Allah s.t bitten „Yaa Allah stärke meinen Iman und lass mich mit meinem Glauben verweilen“ eine Botschaft an die Geduldigen auf glühenden Kohlen, über welche der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte:

 

„Es wird eine Zeit auf die Menschen zukommen, in der, der Geduldige der auf seiner Religion verharrt genauso ist, wie derjenige der auf glühenden Kohlen verharrt“ (Tirmidhi )

 

Eine Botschaft an diejenigen Schwestern die, die Liebe und Gehorsam gegenüber Allah swt vorgezogen hat, anstatt derjenigen und derjenigen nach zumachen!! An die Schwestern die durch ihre Ibada und ihren Gehorsam Allah swt gegenüber, Abseits von den anderen Frauen stehen, der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte:

 

„Der Islam begann fremd und wird fremd zurückkehren wie er begann, also Geduld den Fremden“ Da fragten die Sahâba „Wer sind die Fremden oh Gesandter Allahs?“ Da antwortete der Prophet „Die fremden sind diejenigen, die rechtschaffend geblieben sind, während die anderen Fasad betrieben (ungehorsam wurden) haben“ (Ungefähre Bedeutung des Hadith aus Ibn Majahs Sammlung) Dies sind Worte an die Geduldigen auf glühenden Kohlen, die sich an diejenigen Frauen erinnern sollen, die schon in das Paradies vorangegangen sind, diejenigen, die als einzige Sorge ihren Glauben hatten und nicht das Leben in dieser Welt!!!

So hat ihnen Allah s.t Hassanat gegeben und ihre Sünden vergeben und ihre Stufen im Paradies erhöht!! La ilah ila llah!!! So gingen sie voraus und überholten Männer in ihrem Glauben maschallah!!


Das 1. Beispiel für eine Geduldige auf glühenden Kohlen ist diese folgende gläubige Frau: Sie lebte mit ihrem Mann und ihren Kindern im Palast des Pharaos, sie war die Erzieherin der Töchter des Pharaos. Allah s.t gab ihr und ihrem Mann den Glauben in ihrem Herzen, maschallah. Der Pharao erfuhr von dem Glauben ihres Mannes und töte ihn, subhnallah. Diese Frau jedoch blieb geduldig und wusch, pflegte und kämmte die Töchter des Pharaos, subhnallah, um ihre 5 Kinder versorgen zu können, die ernährte sie, wie eine Vogelmutter ihre Küken ernährt. Eines Tages fiel ihr der Kamm aus der Hand, als sie ihn aufheben wollte sagte sie: „Bismillah“ da sagte die Tochter des Pharaos: „Allah mein Vater“ da schrie sie die gläubige Frau an und sagte: „ Nein, Allah ist mein Gott, dein Gott und der Gott deines Vaters!!“ Allahu Akbar, obwohl ihr Leben davon abhängt, wehrt sie sich gegen diese Aussage maschallah!! Das Mädchen war sprachlos und verwundert, dass jemand anderes angebetet wird als ihr Vater. So berichtete sie ihrem Vater davon. Dieser war geschockt, dass es im Palast jemanden gibt der einen anderen Gott anbetet außer ihn. So rief er diese Frau zu sich und fragte sie: „Wer ist dein Gott?“ daraufhin sagte sie: „Mein und dein Gott ist Allah“ er war daraufhin sehr zornig und befahl ihr ihren Glauben zu widerrufen, er lies sie schlagen, er sperrte sie ein und lies sie Quälen. Trotz all dem beharrte sie geduldig auf ihrem Glauben. Allahu Akbar Allahu Akbar Allahu Akbar!!!!

 

Der Pharao wurde immer zorniger und befahl seinen Dienern einen riesigen Behälter aus Bronze mit kochendem Öl zu füllen. Er stellte sie nun davor, sie sah die auf sie zukommenden Leiden doch sie blieb geduldig ihre einzige Seele war für Allah s.t. Der Pharao wusste, dass ihre fünf Waisenkinder für sie, die wichtigsten Menschen waren. Er lies die Kinder herholen, die armen Kinder kamen und wussten nicht was mit ihnen geschieht subhnallah. Als sie ihre Mutter sahen rannten sie zu ihr und weinten, sie umarmte und küsste sie. Sie nahm das kleinste Kind und drückte es gegen ihre Brust um es zu stillen, als der Pharao diesen Anblick sah, lies er den ältesten nehmen, sie schupsten ihn vor sich hin, er schrie und schlug die Wachen mit seinen kleinen Händen, die Mutter weinte sehr. Dann warfen sie ihn in das siedende Öl, seine kleinen Geschwister hielten sich die Augen mit ihren kleinen Händen zu und weinten. Es waren einige Sekunden und da war er tot, sein weißer lebloser Körper kam an die Oberfläche des Öls. Der Pharao wandte sich an die verzweifelte Mutter und befahl ihr den Kufr (Unglauben) auszusprechen.

Sie lehnte seinen Befehl ab und der Pharao wurde noch zorniger und befahl den 2. Sohn ins Öl zu schmeißen, er schrie und weinte, doch es waren nur einige Sekunden und auch er folgte seinem Bruder und die Körper vermischten sich, doch die Mutter blieb geduldig und fiel nicht vom Glauben ab. Maschallah!!! Mit der Hoffnung Allah s.t. zutreffen so wurde der nächste ins Öl geworfen er war noch klein und rief und schrie, doch nach einigen Sekunden war auch sein Schicksal das selbe wie das seiner Brüder. Allahul mustaan. Und die Mutter immer noch in ihrem festen Glauben maschallah.

So wurde der Pharao immer zorniger und befahl den vierten ins Öl zu werfen, er war noch klein und schrie, er hielt sich noch vergeblich an den Kleidern seiner Mutter fest und fiel mit seinem Gesicht auf ihre Füße, seine letzten Tränen auf blieben auf ihren Füßen und er wurde wie seien drei Brüder ins siedende Öl geworfen. Allahul Mustaan, die Mutter roh die Körper ihrer toten Kinder und sah wie die Körper sich vermischten. Sie sah wie ihre Kinder in eine andere Welt gelangten.

Sie blickte ihren Jüngsten an der noch von ihr gestillt wurde sie, sie blickte ihn an und wusste das sie bald getrennt werden subhnallah. Sie erinnerte sich in diesen letzten Sekunden wie oft sie die Nächte mit ihm wach geworden ist, ihn gestillt hat, er mit ihren Haaren gespielt hat allahul mustaan. Da kamen auch schon die Wachen und reisten ihr den Säugling aus der Hand, in dem Moment als er von der Brust seiner Mutter getrennt wurde schrie er auf!! Die Schwester weinte vergeblich, als Allah s.t. ihr Leiden sah und lies durch seine Allmächtigkeit den Säugling sprechen subhnallah da sagte das Baby „Oh Mutter gedulde dich denn du bist auf dem Rechten Weg!!“ Allahu Akbar!!!!!!!!

So wurde auch der Jüngste ins Öl geworfen und verbrannte, in seinem Mund Reste ihrer Milch, in seiner Hand eines ihrer Haare und auf seiner Kleidung ihre Tränen. Ina lillahi wa ina ilayhi raji´un!! So gingen die fünf Kinder und so wurden ihre kleinen, unschuldigen und reinen Körper vom siedenden Öl zerfressen. Die Mutter sah zu dem was von ihren geliebten Kindern übrig geblieben war, ihre geliebten Kinder die ihre Umgebung mit Lachen und Freude füllten. Sie waren Teile ihrer Leber und Adern ihres Herzens subhnallah als man ihr, ihre Kinder nahm war es als nahm man ihr, das Herz. Allahul Mustaan. Wie oft wickelte und wie oft fütterte sie ihre Kinder, wie oft wischte sie ihnen die Tränen aus dem Gesicht und nun??

 

Man nahm sie ihr zwischen den Händen weg und tötete sie vor ihren Augen!! Sie hätte ihre Kinder von den Qualen retten können mit einem kleinen Wort des Unglaubens das sie dem Pharao zu hören gibt, doch sie wusste genau, dass das was bei Allah s.t ist besser und bleiben ist maschallah. Als nur noch sie übrig geblieben war, nahmen sie die Wachen und schupsten sie in Richtung des Öls. Kurz, bevor sie rein geworfen wurde, sah sie die Leichen ihrer Kinder und erinnerte sich, an ihr Zusammenleben in der Dunja. Sie wandte sie zum Pharao und sagte: „Ich habe nur noch eine Bitte!“ der Pharao schrie: „Was ist deine Bitte?“ da sagte sie: „Ich möchte, dass ich mit meinen Kindern zusammen begraben werde!“ Sie schloss ihre Augen und fiel in das Öl, so verbrannte ihr Körper und ihre Knochen, all die riesigen Qualen nur für ihren Herren s.t, und ihr Lohn wird noch größer sein inschallah!!

 

 

So, sah der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam einen kleinen Teil ihrer Glückseeligkeit, in der Nachtreise, so berichtete er seinen Sahâba: <<Als ich mich auf der Nachtreise (Isrâ wal Mi´raj) befand, roch ich einen wunderbaren Duft, ich sagte zu den beiden Engeln, die mich begleiteten, woher ist dieser wunderbare Duft? Und sie antworteten „Dies ist der Geruch, von der Betreuerin der Töchter des Pharaos und deren 5Kinder“>>

(Al-Baihaqi)

 

Allahu Akbar!!!!!!!!!!Sie hat kurz gelitten, doch sie hat viel bekommen maschallah!! Und so sagte Allah s.t. in seinem vollkommenen Quran:

 

"Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot. Nein! Vielmehr sind sie lebendig bei ihrem Herrn und werden versorgt und sind froh über das, was Allah ihnen von seiner Huld gewährt hat, und sind glückselig über diejenigen, die sich nach ihnen noch nicht angeschlossen haben, dass keine Furcht sie kommen soll, noch sie traurig sein sollen. Sie sind glückselig über eine Gunst von Allah und seine Huld und (darüber), dass Allah den Lohn der Gläubigen nicht verloren gehen lässt diejenigen, die auf Allah und den Gesandten hörten, nachdem ihnen eine Wunde zugefügt worden war-für diejenigen unter ihnen, die Gutes tun und gottesfürchtig sind, wird es großartigen Lohn geben. Diejenigen, zu denen die Menschen sagten: „Die Menschen haben(sich) bereits gegen euch versammelt; darum fürchtet sie!“ – Doch da mehrte das (nur) ihren Glauben und sie sagten: „Unsere Genüge ist Allah, und wie trefflich ist der Sachwalter! So kehrten sie miteiner Gunst von Allah und einer Huld zurück, ohne dass ihnen etwas Böses widerfahren wahr. Sie folgten Allahs Wohlgefallen und Allah ist voll großer Huld"

(Surat Al-i-´Imran Ayat 169-174)

 

So ging diese Frau zu ihrem Herren s.t. zurück! Und wir hoffen bzw. wissen dass sie nun im ewigen Paradies ist! Wir wissen sie lebt unendlich mal besser, als in ihrem alten Leben und sie hat mehr Schönheit und Glückseeligkeit als sie es jemals hatte maschallah. Und so sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam:"Wenn eine Frau aus dem Paradies auf die Erde herabkommen würde, so würde sie das was zwischen Paradies und Erde liegt erhellen und mit einem herrlichen Duft versehen und allein ihr Schleier auf ihrem Kopf ist schöner, als die Erde und was auf ihr ist!!"

(Ungefähre Übersetzung Al-Bukhary)

 

Und der Prophet salla-lahu alleyhi wa salam sagte, wie wir es bei Sahih Muslim finden:

"Wer in das Paradies eingeht, wird genießen und ihm wird nicht elend sein, seine Kleider werden nicht abgetragen werden und seine Jugend nicht vergehen, er wird im Paradies das bekommen was noch kein Auge sah, kein Ohr hörte und keine Herz sich wünschte (kannte)"

(Ungefähre Übersetzung)

 

Wer in das Paradies inschallah eingeht, wird all das vergessen was ihm in der Dunja widerfahren ist. Und wer sind die Bewohner des Paradieses?? Sind es die Anhänger der Schahua (Begierde) und der Sünden?? Nein wallahi, es sind die Fastenden, Verrichter des Qiaam (beten im letzten Drittel der Nacht), die Leute die nur Gutes sprechen und Ihsan besitzen. Maschallah!! Möge Allah uns zu diesen gehören lassen inschallah. Amin.

 

Wenn wir bedenken wie groß der Lohn für das Beten im letzten Drittel der Nacht ist oder der Lohn für das Beten in der Gemeinschaft subhnallah!! Das erinnert mich an einen Hadith des Propheten im Sahih Al-Bukhary. Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte:

<<...und wenn sie von der Belohnung für die unmittelbare Verrichtung des Mittagsgebets bei dessen Fälligkeit wüssten, so würden sie dafür wettrennen und wenn sie von der Belohnung des Nachgebets und des Morgengebets in der Gemeinschaft wissen würden, so würden sie sich dafür (in die Moschee) begeben, selbst wenn sie bis dahin kriechen müssten!>>

 

Maschallah und unter uns „Muslimen“ gibt es solche, die das Gebet nicht einmal zuhause verrichten, subhnallah möge Allah uns alle rechtleiten. So sagte Allah s.t. in seinem heiligen Quran noch weiter über das Paradies aus:

<<Das Gleichnis des Paradieses, welches den Gottesfürchtigen versprochen ist: Darin sind Bäche mit Wasser, das nicht schal wird und Bäche mit Milch, deren Geschmack nicht ändert und Bäche mit Wein, der köstlich ist für diejenigen die davon trinken und Bäche mit geklärtem Honig. Und sie haben von allen Früchten und Vergebung von ihrem Herrn. Sind diese denn jemandem gleich, der im Höllenfeuer ewig verweilt und dem heißes Wasser zu trinken gegeben wird, das seine Gedärme zerreist? >>

(Surat Muhammad Ayat 15)

 

Wenn du das, meine geliebte Schwester liest, was gibt es dann noch schöneres als das Leben im Paradies?? Wenn du dort in den Seen badest und vom Honig isst und in das Gesicht deines Herren siehst!!! Was ist dagegen dieses Leben, wenn Allah swt dich im Paradies fragen wird: „Bist du, meine fromme Dienerin, mit dem zufrieden was ich dir gegeben habe?“ Und du wirst sagen: „Wie könnte ich nicht zufrieden sein, du hast mir all das gegeben was man sich wünscht und mich von all dem befreit was mir Angst macht was soll ich noch wollen?“ Und dein Herr wird zu dir sagen: „ Ich werde dir etwas geben, was noch viel besser ist!“ und so wird er den Schleier zwischen ihm und dir lösen und du wirst deinen Schöpfer sehen inschallah!!!! La ilaha ila llah mögen wir inschallah zu den Bewohnern des Paradieses gehören!! Allah swt sagt im Quran:

"Keineswegs! Das Buch der Frommen ist wahrlich in ´Iliyyin. Und was lässt dich wissen, was ´Iliyyin ist? Es ist ein Buch mit festen Eintragungen, in das die Allah Nahgestellten Einsicht nehmen. Die Frommen werden wahrlich in Wonne sein, auf überdachten Liegen (gelehnt) und blicken um sich. Du erkennst in ihren Gesichtern das Strahlen der Wonne. Ihnen wird von versiegeltem Nektar zu trinken gegeben, dessen Siegel Moschus ist- und darum sollen die Wettbewerber wettkämpfen- und dessen Beimischung Tasnim ist, aus einer Quelle, aus der die Allah Nahegestellten trinken."

(Surat Al-Mutaffifin Ayat 18-28)

 

ABER, du wirst nur in das Paradies gelangen, wenn du gegen die Versuchungen kämpfst!!Das Verfolgen der Verwirrungen in den Kleidern, Essen, Trinken und Geschäften, ist ein Weg in die Hölle!! So strenge dich heute an und gedulde dich, damit du dich morgen beruhigen kannst inschallah!! Denn es wird am Tage der Auferstehung, zu denen die in das Paradies eingehen werden, gesagt: „Friede sei mit euch, mit dem was ihr ertragen habt, und hier ist euere Belohnung“ Und zu denen, die in die Hölle kommen, die nicht eine Versuchung für Allah unterlassen haben, wird gesagt: „Ihr habt eure Glückseeligkeit mit eurem Leben in der Dunja verjagt, und heute werdet ihr eure Strafe kosten!!“ Nun, das war die erste geduldige Frau auf glühenden Kohlen. Maschallah!! Sie beharrte auf ihrem Glauben, trotz der Wirren die sie umgaben und trotzdem entkam sie ihnen!! Es ist so verwunderlich, dass die Frauen heute nicht einmal auf das Ausüben ihrer Religion verharren können subhnallah.

 

Und eines der größten Probleme: Das Verrichten des Gebetes, subhnallah. So beginnt sie mit der Vernachlässigung des Gebetes und dann unterlässt sie es ganz und wird zur Ungläubigen, allahul mustaan!! Und der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte:

"Die Verpflichtung die uns von den Kuffar trennt ist das Gebet, wer es unterlässt, der ist Kafir!!"

(Ungefähre Übersetzung, at-Tirmidhi)

 

Wer das Gebet unterlässt, den wird Allah swt auf ewig in die Hölle verbannen und sie zusammen dem Shaitan quälen! Er wird sie von der Glückseeligkeit fernhalten und sie wird ewig in der Glut verweilen, subhnAllah!

 

Al Imam Adhahabi schrieb in seinem Werk „Al-Kabaiir“, dass eine Frau verstarb und ihr Bruder beerdigte sie. Ein kleiner Beutel mit Geld fiel ihm in das Grab, er merkte dies nicht, bis er zu Hause ankam. Als er dies merkte, ging er zu dem Grab zurück und fing an zu graben, als er an ihrem Körper ankam, fand er vor, dass über dem Grab ein Feuer brannte. Er erschrak und deckte sie wieder mit der Erde zu. Er ging weinend zu seiner Mutter zurück und sagte zu ihr: „Oh Mutter wie war das Verhalten meiner Schwester zu ihrer Lebzeit?“ Sie sagte daraufhin: „Warum fragst du das, wie kommst du darauf?“ Er antwortete: „Wallahi, ich sah über ihrem Grab ein Feuer brennen!“ Die Mutter weinte und sagte: „Sie hat das Gebet vernachlässigt und es nicht zur Rechten Zeit gebetet!“

Allahul Mustaan!!! So ist die Strafe derer, die das Gebet nicht zur Rechten Zeit beteten. Wie ist dann die Strafe derer die gar nicht beten????

 

So berichtete der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam, dass er im Traum die Strafe derer sah, die das Gebet nicht zur Rechten Zeit verrichteten, so sagte er salla-llahu alleyhi wa salam:

"Es erschienen mir in der Nacht zwei Engel, sie gingen mir voraus und ich folgte ihnen. Wir kamen an einen sich bückenden Mann an dessen Seite ein anderer stand, der ihm mit einem Felsen auf den Kopf schlug, so dass sein Kopf in zwei Hälften geteilt wurde und so ging es immer weiter der Kopf teilte sich in Zwei wurde wieder ganz und so weiter. So sagte ich: „Subhnallah, wer sind diese?“ da sagten die Engel: „Dieser Mann las den Quran, jedoch handelte er nicht danach und er verschlief die Pflichtgebete!“ "

(ungefähre Übersetzung Al-Bukhary)


 

Kommen wir nun zu der 2. Geduldigen auf glühenden Kohlen:

 

Sie war Königin auf ihrem Thron, umgeben mit Hab und Gut, umgeben von Dienern und Wächtern! Jedoch glaubte sie an Allah swt, es ist Assia die Frau des Pharaos!!! Sie lebte in Glückseeligkeit, doch als sie die unzähligen Schuhada (Märtyrer) sah, wie sie nach einander in das Jenseits getrieben wurden, sehnte sie sich nach dem Zusammentreffen mit ihrem einzigen Gott und verabscheute das Leben mit dem Pharao. Als der Pharao dann die Betreuerin (1.Geschichte oben) seiner Töchter und deren 5 Kinder hinrichten ließ, wandte er sich zu ihr und sagte: „Siehst du was wir mit ihr getan haben?“ da schrie sie ihn an und sagte:

„Wehe dir, wie wirst du vor Allah swt dastehen?“ und bekannte sich somit zum Glauben.

 

Der Pharao wurde zornig und sagte: „Ich schwöre dir du wirst sterben, wenn du nicht den Unglauben sprichst!“ sie lehnte dies ab und so befahl er sie zu quälen und zu foltern. Als das Blut anfing aus ihrem Körper zu fließen, die Haut sich färbte und sie dem Tode nahe war, wandte sie ihre Blicke hoch zum Himmel und sprach, wie es auch im Quran steht:

"Und Allah hat das Gleichnis für diejenigen, die glauben, dasjenige von Fir´auns Frau geprägt: Als sie sagte: „Mein Herr, baue mir bei dir ein Haus im Paradies und errette mich von Fir´aun und seinem Werk und errette mich von dem Volk der Ungerechten.“"

(Surat At-Tahrim Ayat 11)

Ihre Dua erhob sich in den Himmel und Allah s.t der Allmächtige öffnete die Tore zum Paradies und zeigte ihr, ihr Haus im Paradies. (Ibn Kathir)

Allahu Akbar wa lillahi lhamd. Als sie sah, was Allah swt ihr vorbereitet hat, lächelte sie und der Pharao sagte: „Seht euch diese Verrückte an, sie steht kurz vor dem Tod und lächelt!“ und plötzlich gleitete ihre Seele aus ihrem Körper in das Paradies. Maschallah!! So starb die Königin, die zwischen Reichtum und Spaß gelebt hatte, ja sie starb, sie lies ihre Kleider, ihre Düfte, ihre Freunde zurück, doch ihr Lohn ist wahrlich größer!! Würdest du die Wahl zwischen Reichtum und Tod für den Glauben aufgeben?? Wie viele von uns würden dies tun? Man würde vielleicht öffentlich den Glauben aberkennen und innerlich weiter glauben, doch dass, ist nicht das selbe, nein wallahi wir müssen für unseren Glauben kämpfen meine liebe Schwester. Ich höre von so vielen subhnallah, dass sie wegen ihrem Job Hijaab ausziehen, für Geld, dabei vergessen sie was Allah swt für Lohn darauf gibt, wenn man für ihn auf eine Freude in der Dunja verzichtet, subhnallah. Doch ich denke, wir wissen dies alle, nur leider nehmen nur die wenigsten diesen Gedanken ernst, möge Allah swt uns in unseren Fehlern rechtleiten!!

 

Doch kommen wir zurück zu Assia, ihr Sabr hat ihr sehr viel gebracht, sie verzichtete auf die Freuden der Dunja und erlangte die Freuden des Jenseits die unendlich schöner sind maschallah. So beschreibt Allah swt das Leben im Diesseits folgendermaßen:

"Wisst, dass das diesseitige Leben nur ein Spiel und Zerstreuung ist, Schmuck und gegenseitige Prahlerei und Wettstreit nach noch mehr Besitz und Kindern. Es ist wie das Gleichnis von Regen, dessen Pflanzenwuchs den Ungläubigen gefällt. Hierauf aber trocknet er aus und da siehst du ihn gelb werden. Hierauf wird es zu zermalmtem Zeug. Im Jenseits aber gibt es strenge Strafe und auch Vergebung von Allah und Wohlgefallen. Und das diesseitige Leben ist nur trügerischer Genuss."

(Surat Al-Hadid Ayat 20)

Wo sind die Frauen heute?? Wo sind sie im Gegensatz zu den geduldigen Frauen die wir nun in den zwei Beispielen gesehen haben subhanAllah. Wo sind die Frauen, sie sind immer noch damit beschäftigt ihre Ausreden zum Hijaab zu suchen und immer noch damit beschäftigt ihren Hijaab so modern wie möglich zu tragen subhnallah. Sie sind mit ihren Reden und Blicken ganz woanders beschäftig und wenn man sie ermahnt sagen sie: „Alle machen das so, ich kann mich nicht von ihnen trennen!“ oder „Ich weiß das alles, aber ich warte, bis der richtige Augenblick kommt und ich bereit dazu bin, dass geht nicht so einfach!“ Subhnallah wo ist die Stärke im Glauben?? Wo ist das Beharren auf den Fakten?? Wenn, eine junge Frau schon bei der kleinsten Versuchung schwach wird und den Shaitan als Freund nimmt und sich Allah swt widersetzt, wo ist dann das gehorchen Allah swt gegenüber?? Subhnallah die Frauen heutzutage tyrannisieren ihre Eltern oder Männer und können jedoch nicht einmal ihren Freundinnen (die gar keine sind) widersprechen und ihrem Herren folgen. La haula wa la quwata ila billah.

Die Frauen die ihre Abayas bis zum Knöchel tragen, obwohl nur Männer das so tun. Wo werden diese Frauen hingelangen, die Männern nachahmen und ihre Augenbrauen zupfen, ihr Aussehen, dass Allah swt erschaffen hat ändern und sich tätowieren? Werden sie in das Paradies eingehen? Nein Wallahi, denn sie wussten es sie wussten, dass Allah swt diejenige verflucht die das Geschöpf Allahs ändert subhnallah, und doch folgten sie den Kuffar!! Wo sollen denn solche hin? Ins Paradies?? Nein, denn sie wussten doch alles was verlangen sie, verlangen sie das Allah swt sie ins Paradies eintreten lässt, weil ihr Vater der in Makkah war?? Wer kennt diesen Hadith schon nicht, so sagte

 

´Abdullah:"Allah verfluche diejenigen Frauen, die andere Frauen tätowieren, sich tätowieren lassen ihre Augenbrauen entfernen, ihre Zähne abfeilen lassen, um deren Zwischenräume kosmetisch zu vergrößern und dadurch Allahs Schöpfung zu ändern"

(der Hadith geht noch weiter aber dies ist die Hauptaussage)

 

Nun das Problem liegt nicht bei denen die den Hadith nicht kennen, denn wenn man etwas nicht weis dann wird man nicht dafür bestraft inschallah, aber das Problem ist, dass wir es wissen und wenn wir es nicht selber lesen, hat uns das schon jemand gesagt, aber wir müssen es auch befolgen,oder??? Es kommt nicht darauf an wie viel Hadithe man schon gelesen hat, wenn man nicht danach handelt oder etwa nicht??Was ist dann mit den Frauen die ihre Haare zeigen, wenn Allah schon diese verflucht die ihre Augenbrauen zupfen auch, wenn sie Hijaab tragen?? Wisst ihr was es bedeutet von Allah swt verflucht zu werden?? Es bedeutet dass man sich aus der Rahma (Gnädigkeit) Allahs entzieht, man braucht dann nicht einmal mehr daran zu denken subhnallah!! Was ist dir also lieber meine liebe Schwester wegen ein paar Härchen die deine Augenbrauen dicker erscheinen lassen auf die Rahma Allahs zu verzichten oder andersrum?? Oder willst du wegen ein paar Zentimeter die an deiner Abaya fehlen, auf das Paradies verzichten?? Wallahi ich sage dir meine liebe Schwester, überleg es dir gut, denn es geht um sehr viel!!! Du willst Schönheit? Ist denn nicht die wahre Schönheit, wenn Allah mit dir und deinem Glauben zufrieden ist?? Schönheit ist nicht indem du den Fluch Allahs in Kauf nimmst oder?? Denn die Schönheit wird am Tage der Auferstehung vollkommen werden inschallah. Wenn Allah swt die Hoor al-Ayn mit ihrer unendlichen Schönheit beschreibt, obwohl sie weder am Tage fasten noch in der Nacht beten, wie meine liebe Schwester, wird erst deine Schönheit sein, die du betest, fastest und Allah in der Nacht deine Du´as erhört????? Subhnallah. Du die inschallah von den Malaikat (Engeln) im Paradies herzlich empfangen wirst, wie wird deine Schönheit erst sein??? Wo sind diese, die Lieder in der Dunja hören und sie im Paradies davon ferngehalten werden?? So sagte der Gelehrte

 

Muhammad Ibn Al-Muntadir: „Wenn am Tage der Auferstehung ein Rufender ruft: „Wo sind diejenigen, die sich in der Dunja mit ihren Ohren und Körpern von den Versammlungen der Zerstreuung ferngehalten haben? Lasset sie die Gärten des Misk bewohnen und die Stimmen der Engel hören wie sie ihren Herren preisen“ Die Geduldigen auf glühenden Kohlen haben nicht nur die Versuchungen gemieden, nein, sie haben sogar im Kampf gegen die Kuffar außergewöhnliche Taten und Geduld gezeigt!!

 

So kommen wir zum dritten Beispiel für eine Gläubige geduldige auf glühenden Kohlenes ist Safiyya ra. die Tante des Propheten.

 

Sie war mindestens um die 60 Jahre alt maschallah. Die Quraisch hatten Pläne geschmiedet Al-Madina anzugreifen. So gruben die Muslime einen Graben in der Nähe von Al-Madina, die Anzahl der Muslime war gering, so befahl ihnen der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam

alle an den Graben zu gehen. Die Frauen waren alleine geblieben ohne Schutz, aufgrund der wenigen Muslime. Während nun der Prophet salla-llahu alleyhi wa salamund seine Gefährten mit dem Kampf beschäftigt waren, versammelte sich eine kleine Gruppe von Juden. Sie standen nun vor dem Haus in dem die Muslimas waren und schmiedeten Pläne. Doch sie griffen nicht sofort an, da sie Angst hatten, doch noch Männer aufzufinden (Juden waren schon immer Angsthasen ). Sie schickten einen von ihnen vor um zu sehen ob Männer da waren oder nicht. Wenn Frauen alleine da sind, wollten sie angreifen, Frauen entführen und Sachen klauen. Der Jude ging also vor und drehte Runden um das kleine Haus, da ging er hinein und Safiya r. sah ihn als erste. Sie erschrak und dachte sich: „Dieser Jude wagt es hier einzutreten, ich werde es niemals zulassen, dass er unsere Aurah sieht!!“ Doch sie dachte sich, wenn ich jetzt schreie, dann merkt er das hier keine Männer sind und die anderen Frauen und Kinder würden sich erschrecken. Subhnallah!! Seht ihr wie mutig sie ist in ihrem Alter? Wer von uns würde soo mutig und ruhig sein wie sie?? Was tat also nun Safiyya diese mutige Frau die schon über 60 war??? Nun lies dir das gut durch liebe Schwester....

 

sie nahm ein Messer und versteckte es, dann suchte sie einen Knüppel aus Holz und überraschte den Juden. Sie schlug ihm damit ins Genick und tötete ihn. Allahu Akbar eine Frau die mutiger ist als ein Mann subhnallah. Doch das war nicht alles, denn sie nahm nun das Messer, und sprach: „Bismillah“ und schlachtete den Juden. Allahu Akbar und was ist mit den Männern heutzutage?? Sie trauen sich nicht einmal der Sunnah zu folgen und einen Bart wachsen zulassen!!! Sie nahm also den Kopf und warf ihn über die Mauer, so dass er vor den Füßen seiner Kameraden landete. Maschallah, Und was glaubt ihr was die Juden darauf hin sagten?? Sie rannten fort und sagten: „Muhammad hat hier eine ganze Armee zurück gelassen!“ Und was sagen die Juden heute über uns?? Ich weiß nicht ob ihr das mal gehört habt, aber einige Juden haben mal in einer jüdischen Zeitung in Palästina behauptet: Das Muhammad keine Männer, sondern Frauen hinterlassen hat!! Versteht ihr was damit gemeint ist?? Es ist damit gemeint, dass die muslimischen Männer so schwach sind wie Frauen.

 

Doch wenn wir mal darüber nachdenken haben sie nicht irgendwie Recht?? Ich meine, wenn wir mal unsere Ummah betrachten, wenn ein Mann sich sogar schämt einen Bart zu tragen oder islamische Kleider zu tragen, soll solch ein Mann den Islam verteidigen oder für den Islam kämpfen??

So seh dir liebe Schwester diese gläubige Frau an, diese Frau die über sechzig ist und alles riskiert hat subhnallah! Wo bist du dann mit deiner Dawa an die Menschen?? Wo bist du mit dem Befolgen der Sunnah??? Wo liebe Schwester???

Sagt denn nicht Allah swt im Quran„Und die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen sind einer des anderen Beschützer:

Siegebieten das Gute und verbieten das Schlechte und verrichten das Salah und entrichten die Zakah und gehorchen Allah und Seinem Gesandten.“

(Sure At- Tauba, Aya 71 71)

 

Und warum hat Allah swt die Kuffar verflucht?? Genau deswegen, weil sie genau das nicht tun, sie tun das Gegenteil, sie gebieten das Schlechte und verbieten das Gute!! Bestes Beispiel Kopftuchverbot!!!!! So musst du liebe Schwester für Allah swt Dawa machen, sei es durch ein nettes Wort oder durch Ermahnung!! Und du darfst nicht aufgeben, denn Dawa braucht Zeit und Geduld, denn der Lohn dafür wird größer sein inschallah. Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam

wurde beleidigt, mit Steinen beworfen und man wollte ihn umbringen, doch hat er jemals aufgegeben?? Nein....a l-hamdullilah denn sonst wären wir nicht Muslime. Die gläubige, rechtschaffende Schwester, die Geduldige auf glühenden Kohlen, deren Iman so stark ist, dass, wenn sie einen Rechtsspruch aus der Shariah hört, ihn sofort umsetzt und nicht lange überlegt. Sie nimmt das Gesetz Gottes an und widerspricht dem nicht!! Tust du dies liebe Schwester ? Inschallah, denn dann wirst du gewiss zu den Siegern gehören inschallah!

 

Nun zu der nächsten Geduldigen auf glühenden Kohlen

 

....DIE BRAUT.

Anas r.a berichtete, dass es einen Mann zur Zeit des Propheten gab, der Julaybib hieß. Sein Äußeres war nicht schön er hatte etwas hässliches im Gesicht eine Art riesen Wunde und hinzu kam noch, dass er arm war. Er war jedoch so oft es ging beim Propheten salla-llahu alleyhi wa salamund dessen Gefährten. Eines Tages sagte zu ihm der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam:„Oh Julaybib willst du denn nicht heiraten?“ da sagte Julaybib: „Oh Rasulallah, wer würde mich denn heiraten?!“ Da sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam: „Ich werde dich verheiraten ya Julaybib!“ Julaybib sagte darauf: „Aber ya Rasulallah ich bin doch so hässlich“ darauf hin sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam: „Oh Julaybib bei Allah swt bist du nicht hässlich!“ Nun versuchte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam eine Frau für ihn zu finden, dann kam an einem Tag ein Mann, der dem Propheten salla-llahu alleyhi wa salam seine Tochter anbieten wollte, da ihr Mann verstorben war. Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte zu ihm: „Ja, ich werde sie verheiraten jedoch nicht mit mir!“ Der Mann fragte ihn: „Mit wem willst du sie dann verheiraten oh Gesandter Gottes?“ Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salamantwortete dann: „Ich werde sie mit Julaybib verheiraten!“ Der Mann antwortete ganz verwirrt: „Was,du willst sie mit Julaybib verheiraten ya Rasulallah? Ich werde meiner Frau davon berichten und dir dann antworten inschallah!“ Als er dann bei seiner Frau ankam sagte er zu ihr: „Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam hält um die Hand deiner Tochter an!“ darauf hin sagte sie: „Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam?? Da sage ich ja und nochmals ja zum Propheten!“ Ihr Mann sagte dann zu ihr: „Jedoch nicht für ihn, sondern für Julaybib.“ Da sagte die Frau mit aufgebrachter stimme: „Für Julaybib?? Nein wallahi ich werde meine Tochter nicht diesem Mann geben!“ Der Mann von ihr nahm dies an und wollte dem Propheten Bescheid sagen, da passierte etwas außergewöhnliches. Da rief die Tochter aus ihrem Zimmer, diese gläubige starke Frau: „Wer hat um meine Hand angehalten?“ die Eltern antworteten ihr: „Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam!“ die Tochter sagte daraufhin: „Wollt ihr dem Befehl des Propheten nicht befolgen? Gebt mich dem Propheten, denn er wird mir nichts schlechtes wollen, er weiß wer gut für mich ist“ seht ihr den Glauben in ihrem Herzen, wie stark er ist? Wer von UNS würde einen Mann heiraten der nicht wenigstens einigermaßen hübsch ist, nur weil ein Sheikh zum Beispiel, ihn für uns vorschlägt? Subhnallah...

 

Nun die Beiden wurden dann kurz darauf verheiratet doch was glaubt ihr was dann geschehen ist?? Nur einige Tage nach der Hochzeit gab es eine Schlacht, alle Muslime wollten daran teilnehmen auch Julaybib. Als die Schlacht dann zuende war, fragte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam seine Überlebenden, wen sie noch vermissen, da zählten sie all die „wertvollen“ reichen Männer oder ihre Verwandten auf, die umgekommen sind. Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam fragte daraufhin mehrmals weiter, mit der Hoffnung, dass wenigstens einer den Bruder Julaybib vermisst, doch vergeblich, da sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam: „Ich aber vermisse Julaybib, steht auf wir wollen nach ihm suchen!“ Nun gingen sie los und suchten nach ihm, nach langer Suche fanden sie ihn tot auf, neben ihm 7 Kuffar die ER getötet hat, danach starb er an seinen starken Verletzungen!!! Allahu Akbar ! Seht ihr, wie stark er war sowie im Glauben als auch im Kampf, nicht einer vermisste ihn aufgrund dessen, weil er arm war und dann war er einer der größten Schuhada ! Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam stand nun vor seiner Leiche und sagte: „Du hast sie getötet und dann starbst du, du hast sie getötet und dann erst starbst du, du gehörst zu mir und ich gehöre zu dir, du gehörst zu mir und ich gehöre zu dir! der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam nahm Julaybibs Kopf, legte ihn auf seinen Schoß und sagte zu den anderen, sie sollen ein Grab vorbereiten, so berichtete Anas r.a.: „Die ganze Zeit, die wir mit dem graben verbracht haben, hat Julaybib keine andere Ruhestätte bekommen als den Schoß des Propheten!“ So erzählte Anas r.a. weiter, dass sie wieder in Madina ankamen und Julaybibs Frau die Nachricht überbrachten. Kaum war ihre ´Ida (Wartezeit nach dem Tod des Mannes bis die Frau wieder heiraten kann) vorüber, wetteilten die Männer darum, um ihre Hand anzuhalten.

 

Siehst du, wie standhaft sie war, zuerst heiratete sie einen Mann der arm und nicht so schön war, dann schickte sie ihn nur wenige Tage nach ihrer Zusammenkunft in die Schlacht. Wer von uns würde dies machen?? Ich denke gar keine oder nur die wenigsten. Und woran liegt das? Nicht an der Zeit, wie viele immer sagen, nein es liegt daran, dass unser Iman noch nicht so stark ist, wie der Iman der genannten Frauen. Also, bitten wir unseren Allamächtigen swt unseren Iman zu stärken inschallah. Wenn man auf Allah und seinen Gesandten salla-llahu alleyhi wa salam vertraut und ihnen folgt, wird man niemals Schaden erleiden und die Belohnung wird enorm sein, wie Allah s.t im Quran sagt. Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam sagte, wie es bei Al-Bukhari zufinden ist:

„Meine ganze Umma wir in das Paradies eingehen, nur nicht die, die es ablehnen!“ Daraufhin sagten die Sahâba: „Oh Rasulallah wer würde es ablehnen in das Paradies einzugehen?“ Der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam antwortete: „Wer mir gehorcht und folgt, der wird in das Paradies eintreten und wer sich mir und meiner Sunnah widersetzt der gehört, zu denen die es ablehnen in das Paradies einzutreten!“

 

 Wo sind heute solche standhaften Schwestern, die dem Befehl Allahs swt und seines Propheten folgen und auf die Dunja verzichten? Wo sind die Schwester, die den Befehl des Propheten so ernst nimmt, dass sie sofort danach handelt und nicht daran denkt was ihr Freundinnen sagen werden und nur auf Allah swt vertraut. Alle wissen das Hijaab zu den Pflichten der Frau gehören, doch warum tragen es dann nicht alle, die von sich behaupten sie seien Muslimas? Warum suchen sie immer Ausreden und sagen, wie ich es oft genug höre: „Glauben ist im Herzen und nicht äußerlich!“ oder „Aber was würden die Leute von mir denken!“ etc. Solche Frauen oder auch Männer sind nur dann Muslime, wenn sie in der Öffentlichkeit einen Vorteil daraus ziehen, wie wenn sie an den beiden islamischen Festen von der Schule freigestellt werden!! Dann melden sich plötzlich alle die sich bauchfrei kleiden, rauchen oder nicht beten und rufen „Ja, ich bin morgen auch nicht da, wir haben Bayram!“ Und was machen diese Leute dann? Ja, sie bleiben zu hause und schlafen!! Möge Allâh s.t sie rechtleiten!!

 

Solche Leute haben den Islam im Westen beschmutzt, nicht etwa die Brüder und Schwestern die der Sunnah folgen, nein, genau solche Leute, die in der Öffentlichkeit laut rufen, sie wären Muslime und dann heißt es: „Warum tragen sie denn Kopftuch Frau XY ihre Mitschülerin XY trägt doch auch keins“ etc.... es gibt tausende solcher Fälle und Sprüche, doch es würde wahrscheinlich noch mal 10 Seiten füllen wenn ich all das aufschreibe, ich denke ihr wisst alle was ich damit meine inschallah. Es heißt immer es steht doch nicht im Quran Hijaab zutragen, oder es steht nicht im Quran man muss 5 mal am Tag beten es muss alles im Herzen sein etc. Doch ich frage euch was erwarten diese Frauen oder auch Männer die so was sagen? Erwarten sie das es im Quran heißt, man nehme ein Tuch legt es auf den Kopf und dann nimmt man eine Nadel und befestigt so alles etc?

Subhnallah dabei sagt Allah swt in seinem Buch ganz deutlich:

".Und was der Gesandte euch gibt, das nehmet und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah. Gewiss Allah ist streng im Bestrafen."

(Surat Al-Haschr Ayat 7)

Und wer hält sich daran? Nur die wenigsten und diese werden dann noch als Extremisten bezeichnet! Lieber werde ich als Extremist bezeichnet als dass ich am Tage der Auferstehung mich vor Allah verantworten muss, weil ich nicht der Sunnah und dem Quran gefolgt bin!!

 

Ich möchte euch sagen liebe Schwestern, in seiner Religion kann man nicht übertreiben oder zu viel machen nein, man kann nur zu wenig machen! Wir müssen soviel Ibada und Ta´a (Gehorsam) machen wie nur möglich, damit Allah swt uns vergibt inschallah und damit wir inschallah ins Paradies eingehen werden!!! So heißt es in einem Hadith bei Abu Dawud, dass Aischa r.a sagte:

„Ich habe noch nie Frauen gesehen, die sich so sehr an die Aussagen und Vorschriften des Quran hielten, wie die Frauen der Ansar. So wurde in Surat An-Nuur offenbart << Und sprich zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was sichtbar ist..>>

(Surat An-Nuur Aya 31)

 

jeder Mann rezitierte sie seiner Frauen, Töchtern und Verwandten. Es blieb nicht ein Frau die nicht am nächsten Tag nur mit bedecktem Gesicht raus ging“ So haben die Frauen der Ansar diese Ayat verstanden und wie verstehen sie die Frauen heutzutage? Ja, die eine meint es bedeutet man kann so rum laufen wie man will Hauptsache man ist nicht übertrieben offen gekleidet subhnallah. Und die anderen meinen man darf Gesicht und Hände zeigen, weil der Prophet salla-llahu alleyhi wa salamdies zu Asmaa r. gesagt hat. Fast jeder weis das dieser Hadith Da’if (schwach) ist, das hat sogar Abu Dawud selber über diesen Hadith geschrieben, obwohl er ihn aufgeschrieben hat. Doch wer nimmt das ernst?? Die Hadithe über das Bedecken des Gesichts sind alle authentisch und der einzige Hadith der besagt das Gesicht und Hände frei sein dürfen ist schwach und dies sagen alle Gelehrten***

 

1. Aber trotzdem halten wir uns an die Schwachen und warum?? Ganz einfach, weil unser Iman schwach ist. Möge Allah swt. unseren Iman stärken!!Und Aischa ra. erzählte weiter, dass sie aussahen als wären auf ihren Köpfen schwarze Raaben!!! Allahu Akbar!! Und wie ist die Situation der Frauen heute?? Wenn sie sich überhaupt überwinden ihren Kopf zu bedecken und nur das Gesicht und die Hände zu zeigen, dann tun sie das zwar, aber so bunt als wären auf ihren Köpfen Papageie und nicht Raaben subhnallah!! Natürlich, sage ich nicht ab morgen rennen alle nur mit Gesichtsbedeckung rum nein, aber ich finde man sollte sich als Muslima Gedanken darüber machen, wenn man wirklich die Frauen der Sahâba und des Propheten als Beispiel nehmen will inschallah. Weißt du meine liebe Schwester welche Frauen ich damit meine?? Ich meine Aischa ra., Fatima ra., Hafsa ra., Asmaa ra., und alle anderen Sahabiat die rechtschaffend waren!! Und vor wem bedeckten sie ihre Gesichter?? Nicht, vor irgendwelchen dahergelaufenen Kerlen die abends an der Trinkhalle stehen und sonst am Vormittag behaupten sie seien Muslime, nein, sie bedeckten ihre Gesichter vor Muhammad salla-llahu alleyhi wa salam, Abu Bakr r., Umar r., Ali r., Uthmaan r. und vor all den gläubigen Männern, die ein Vorbild für unsere ganze Umma waren .

Sie hätten doch auch sagen können: „ Ach, das brauchen wir nicht wir leben hier in Sicherheit und alle fürchten Allah da reicht es, wenn wir unseren Körper bedecken!“ Aber nein, das sagten sie nicht, sie folgten dem Befehl und führten ihn aus, egal wie gläubig die Leute damals waren. Heute sagen die Frauen oder Männer von denen man verlangt der Sunnah zu folgen: „Damals war es anders als heute, man kann die Sunnah und Schari´a nicht heute im Jahre 2008 ausführen!“ Subhnallah, dabei ist es genau andersherum, denn damals hätten die Frauen doch z.b sagen können wir lassen unser Gesicht gezeigt, denn es sind nur rechtschaffende Menschen hier etc. Aber Khayr inschallah möge Allah uns rechtleiten!!! Damals schon in solch einer starken Umma wurde ihnen befohlen mit einer Frau nicht zu sprechen nur, wenn ein Hijaab, also in diesem Falle ein Schutz zwischen ihnen ist, wie ein Vorhang etc. Wie ist es dann heute zu beurteilen, wenn Frauen mit Männer ganz locker und unbefangen reden, als wären es ihre Ehemänner oder, wenn sie sich sogar mit ihnen ohne Mahram alleine befinden? Ich denke das könnt ihr selber beurteilen! Was sagen wir dann erst zu dreisten Frauen, die durch die Märkte schlendern und sich mit den Verkäufern so unbefangen unterhalten, als wäre es ihr Bruder oder ihr Mann, sie scherzen mit ihnen und reißen Witze um bloß einen Preisnachlasszubekommen, doch was ist mit Allah, subhnallah? Es ist ihnen egal ob sie ihre Aura zeigen oder nicht ob man ihre Füße sieht, oder ob man etwas von ihrem Gesicht sieht, dabei sagt Allah swt deutlich:

„Und sprich zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was sichtbar ist..“

(Surat An-Nuur Aya 31)

 

Oder was sagen wir zu denjenigen Frauen, die sich alleine mit einem Fahrer irgendwo hin begeben, dabei heißt es doch so schön, wenn ein Mann und eine Frau alleine sind, ist der Shaitan der dritte unter ihnen.Die Frauen wissen dass es haram ist doch sie tun jegliche Sünden immer und immer wieder. Und mit welchen Mitteln tun sie diese Sünden? mit den Ni`ma die Allâh swt ihnen gegeben hat. Wenn Allah will dann nimmt er dir seine Ni´ma (Barmherzigkeit) in nur einer Sekunde! Wenn wir an die Frauen denken, die ihre Jungfräulichkeit verloren haben, an Frauen die gelähmt sind, so das sie nur ihre Augen bewegen können. Möge Allah swt sie genäsen inschallah. Sie waren wie, du haben gelacht sich amüsiert, sind Spazieren gegangen und plötzlich, von einem Moment auf den anderen liegen sie da und können sich nicht einmal auf die Toilette bewegen. Frauen die mit der Ni´ma der Schönheit die sie von Allah swt geschenkt bekommen haben, die größte Fitnah stiften , wo ist da der gesunde Menschenverstand? Wo ist die Furcht vor deinem Erschaffer? Wo liebe Schwester? Danke Allah swt für seine Ni´ma indem du ihm gehorchst und nicht indem du dich gegen ihn wendest! Das heißt natürlich nicht dass jede der etwas widerfährt, dies als Strafe von Allah bekommt, nein, aber wir sollten es nicht dazu kommen lassen! Die Geduldigen auf glühenden Kohlen konkurrieren gegenseitig um die Hasanat und guten Taten und nicht um Schönheit und Geld!! Und weißt du liebe Schwester wie der Weg in das Paradies näher kommt? Schon, wenn du einer anderen Schwester Dawa machst oder ihr eine Kassette gibst auf der nützliche Vorträge sind. Allein dafür belohnt dich Allah swt! So berichtet Abu Huraira r., dass der Prophet salla-llahu alleyhi wa salamsagte:

<<Einer Prostituierten wurden ihre Sünden deshalb vergeben, weil sie an einem Hund vorbeikam und sah, wie dieser auf der Kante eines Wasserbrunnens mit heraushängender Zunge stand und beinah vor Durst gestorben wäre. Da zog sie ihren Schuh aus, band ihn an ihren Schleier und zog für ihn Wasser heraus. Für dieses wurden ihre Sünden vergeben>>

(Bukhari)

 

ihr wurde vergeben! Vergeben durch was? Hat sie Qiyyaam gebetet oder gefastet?? Nein, wurde sie fi sabili llah getötet?? Nein, sie hat einem Tier den Durst gestillt subhnallah!! So berichtete Aischa ra. Mutter der Gläubigen:

<<Eines Tages kam eine arme Frau mit ihren zwei Töchtern an unserem Haus vorbei und bat mich ihr etwas zu essen zu gebe, da sie seit Tagen nichts gegessen habe, ich ging hinein und suchte nach etwas ich fand jedoch nur drei Datteln und gab sie ihnen. Sie gab ihren Töchtern jeweils eine und eine behielt sie für sich. Als die Frau die Dattel essen wollte, waren ihre Töchter schon fertig und wollten mehr. Die Mutter sah zu ihren Töchtern hinunter und teilte sie ihnen. Ich war so erfreut über ihre Rahma (Barmherzigkeit)>> als der Prophet dies mitbekam sagte er:<<Allah swt wird ihr dadurch das Paradies gewähren>>Durch eine Dattel die sie ihren Töchtern gab.

 

Und was ist mit den Geduldigen auf glühenden Kohlen? Wie wird erst ihre Belohnung sein. Sie enthalten sich der Versuchungen und Sünden. Sie machen Ibada und halten immer fest an ihrem Glauben fest! Wie wird erst ihre Belohnung Sein? Willst du, meine liebe Schwester, nicht auch zu den Geduldigen auf glühenden Kohlen gehören? Ich denke jede von uns will dies, aber wie schon gesagt du musst etwas dafür tun inschallah!! Und weißt du was du dafür tun musst? Ja, du musst nur Allah swt und seinem Propheten salla-llahu alleyhi wa salam folgen und gehorchen ohne dich von anderen abhalten zu lassen inschallah! Wir nehmen die Sünden nie Ernst, heute machen wir dies morgen dass doch sagt Allah s.t nicht im Quran:

<<Ihr denkt es wäre etwas kleines, doch bei Allah ist es riesig>>

subhnallah damit sind die Sünden gemeint, wir denken es wären nur kleine Sünden doch für Allah swt sind es riesige Sünden subhnallah. So berichtet der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam, wie wir es in den beiden Sahih Büchern finden:

<<Ich sah eine Frau in der Hölle wie sie gequält wurde>> Was denkt ihr warum sie gequält wurde? Hat sie einen Propheten getötet? Hat sie etwas anderes für uns schändliches getan?? Nein so berichtet der Prophet weiter:<<Sie wurde gequält aufgrund einer Katze die sie einsperrte ohne sie zu füttern und gleichzeitig lies sie die Katze auch nicht frei und ich sah sie in der Hölle, wie die Katze sie zerkratzte>> Subhnallah, doch hört euch diesen Hadith an, so wird im Sahih Al-Bukhari berichtet, dass ein Mann zum Propheten kam und ihm erzählte, dass seine Frau in der Nacht betet, fastet, spendet und viele andere guten Handlungen begeht, aber sie beleidigt ihr Nachbarn mit der Zunge! So sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam:<<Das macht keinen Unterschied, denn sie wird in die Hölle eingehen>>

 

Subhnallah, durch eine Tat die sie begeht macht sie alles kaputt! Doch kennen wir dies nicht auch von den Frauen heute? Wie viele gehen in Ramadan in die Moschee und beten und nach dem Gebet fangen sie an über die und die zu lästern, oder gehen raus und machen Fitan vor den Männern? Was bringt das Gebet dann? Nichts!! Wer ist dann am Tage der Auferstehung besser dran eine die in die Moschee geht und Fitnah macht oder eine die immer zu Hause bleibt und ihre Ibada gewissenhaft und aufrichtig für Allah swt macht?? So wurde dem Propheten salla-llahu alleyhi wa salam von einer Frau berichtet, die nur die Pflichten der Religion erfüllt und nichts an Sunnah gebet oder Fasten verrichtet außer dem was Pflicht ist jedoch kommt hinzu das sie keine Schändlichkeiten tut. So sagte der Prophet salla-llahu alleyhi wa salam:<<Sie wird in das Paradies eingehen>>

 

Maschallah wir denken alle wir sind gerettet, weil wir beten fasten etc, aber meine liebe Schwester was überwiegt deine Lästereien oder deine Ibada?? Ich denke jeder sollte mit sich selber klären wie er sich verhält und versuchen inschallah soviel wie möglich daran zu verändern, so das wir inschallah wirklich zu den Bewohnern des Paradieses gehören werden. Möge Allah uns zu diesen gehören lassen!!! Die Geduldigen auf glühenden Kohlen zu unserer heutigen Zeit, sollen nicht ihre Kinder in das siedende Öl werfen lassen um in das Paradies einzugehen! Nein, denn in eine solche Situation würde man heutzutage kaum noch kommen. Aber liebe Schwester, das heißt nicht das du dich jetzt auf deinen 5 Pflichtgebeten ausruhen kannst, nein!! Die Geduldigen auf glühenden Kohlen zu unserer heutigen Zeit müssen sich gegen diejenigen wehren, die im Namen der Freiheit ihre Tugenden nieder machen wollen. Und all dies tun sie im Namen der Freiheit um die arme Muslima zu befreien. subhnallah im Namen der Freiheit!! Warum befreien sie nicht die Obdachlosen oder Waisen Kinder?? Was ist denn Freiheit zu der die Fasiqin und Ungläubigen aufrufen?? Warum behaupten sie das eine Frau die noch bei ihren Eltern lebt und Hijaab trägt befreit werden muss?? Muss sich eine Frau von einem Hijaab, der für sie ein Schutz ist befreien?? Ist denn eine strikte Trennung von Männern und Frauen eine Freiheitsberaubung?? Ist es denn Freiheitsberaubung, wenn eine Frau zu hause bleibt und ihre Kinder auf den rechten Weg leitet??

Und zu guter Letzt warum stellen wir fest, dass eine Muslima sich von denen losreisen muss, die behaupten für die Rechte der Frau zu kämpfen, die behaupten ihr Hijaab sei eine Unterdrückung, warum?? Weil diese Leute nicht zu den Gelehrten gehören, noch zu den Salihin, nein wallahi sie gehören zu den Unzüchtigen (Zani) zu den Konsumenten des Alkohols, zu denen die nur nach ihrer Begierde gehen!! Es ist angebracht gegen diese Menschen zu handeln, denn sie wollen den Frauen nicht helfen, nein, wallahi sie wollen sie betatschen und nackt sehen sie wollen ihre Tugenden nieder machen, im Namen der Freiheit subhnallah!!! Sie nutzen sie aus und dann werfen sie, sie weg wie ein langweiliges Spielzeug, ist das ein schönes freies Leben für eine Frau??? Und wie beginnen sie dieses Spiel?? Wie ein Dichter vor langer Zeit sagte: Ein Blick, ein Lächeln, ein Gruß, ein Treffen eine Zusammenkunft!! A´udubillah! Dann benutzen sie Frauen für Werbung um eine Ware besser zu verkaufen, ist es nicht schon eindeutig genug, dass sie die Frau ausnutzen?? Müssen wir uns dagegen nicht wehren?? Doch liebe Schwester um dich gegen solche zu wehren, brauchst du keine Frauenbeauftragte oder ähnliche Institutionen des Teufels, nein, du brauchst deinen Glauben, denn wenn du dich inschallah an die Worte Allah swt und seines Propheten salla-llahu alleyhi wa salam hältst, dann wird dir nichts passieren inschallah!!

 

 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 11 Besucher (142 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=