Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  => Der Preis eines Apfels
  => Ich bin so allein
  => Die schlechten Taten, die einen in die Hölle bringen
  => Aussagen der Salaf über das diesseitige Leben
  => Jeder Atemzug ist ein kostbares Juwel
  => Die beste Eigenschaft die man haben kann ist das Vertrauen auf Allah
  => Ibn al-Qayyim - 10 nutzlose Dinge
  => Der Offenbarungsgrund
  => Heilung mit Bienenhonig
  => Du riechst immer gut, wieso?
  => Der gute Charakter
  => Ein Schlag ins Gesicht!
  => Ibn al-Qayyims Gedicht an die Christen
  => Das Verhalten der Salaf gegenüber fremden Frauen
  => Tauba vor dem Tod - Ein Gedicht von Imam Ashafi’i
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 1)
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 2)
  => Vergib mir wenn ich weine-Anachit
  => Die Fatwa der Gelehrten zu diesem Brief: Shaykh Ahmad aus Medina - BITTE UNBEDINGT WEITERLEITEN!!!
  => Geschichte eines Gelehrten und sein Schüler
  => Liebe zum Gesandten salla-llahu alleyhi wa salam
  => Der Mensch füllt kein schlechteres Gefäß als seinen Bauch
  => Das andere Feuer beschäftigte meine Gedanken..
  => TAUHID:Brief einer Schwester
  Wellness
Liebe zum Gesandten salla-llahu alleyhi wa salam



As-salaamu 'Alaykum Wa Rahmatullahi Wa Barakaatuhu

Im Folgenden wird berichtet wie stark die Liebe von den Sahâba (radiallahu 'anhuma) zu 7abiêb Allah,

 Muhammad 'alayhis-salâtu wa-sallâm war.

 

Abû Sufyânn merkte an, DAS ER NOCH NIE MENSCHEN GESEHEN HAT, DIE EINE LIEBE ZU JEMANDEM EMPFINDEN, WIE DIE GEFÄHRTEN ZUM GESANDTEN ALLAH's 

salla llahu 'alayhi wa-sallam.

 

ALLAHU AKBAR!

 

Ich bitte euch inshâAlllah dieses Schreiben nicht einfach schnell zu lesen und runter zu rattern als wäre es ein Bilderbuch. Diese Sache ist Ernst.

Also bitte,  liest es euch gut durch und denkt gründlich darüber nach WAS ihr da gleich lesen werdet.

Baarakallahu Fiekum wa Jazâkumullahu khayran

Ich liebe euch für Allah sub7ânahu wata'Aaa =)

 

 

 

Der Gesandte Allah's

Die Liebe der Salaf zum Gesandten Allahs

(Sallallahu ‘alahi wa sallam)

 

 

  • Abu Hurayra überliefert, dass der Prophet (Sallallahu alahi wa sallam) sagte: ” Diejenigen mit der stärksten Liebe zu mir in meiner Ummah, sind die, die nach mir kommen. Einige von ihnen würden ihre Familie und Vermögen dafür opfern um mich zu sehen.” (Muslim und Bukhary)

 

  • Omar ibn al Khattab sagte zum Propheten (Sallallahu alahi wa sallam): “Ich liebe dich mehr als mich selbst”.
    Und es gibt ähnliche Aussagen anderer Gefährten.

 

  • Amr ibn Aas sagte: “Es gibt niemanden, den ich mehr liebe als den Gesandten Allahs (Sallallahu alahi wa sallam).”

 

  • Alyy ibn Abi Talib wurde gefragt: “Wie war eure Liebe zum Gesandten Allahs?” Er gab zu Antwort: “Bei Allah, wir haben ihn mehr geliebt als unser Vermögen, unsere Söhne, unsere Väter und unsere Mütter. Und mehr als kaltes Wasser in einer großen Dürrezeit.”

 

  • Es wird berichtet, dass Abu Bakr zum Propheten (Sallallahu alahi wa sallam) sagte: “Bei Demjenigen, der dich mit der Wahrheit entsandte.. Mir wäre es lieber, dass Abu Talib (Onkel des Propheten) zum Islam gekommen wäre als Abu Quhaafah (sein eigener Vater). Weil dies dich mehr erfreuen würde.”

 

  • Omar ibn al Khattab sagte zu al Abbas: “Mir wäre es lieber, dass du zu Islam gelangst als mein Vater al Khattab. Weil dies dem Gesandte Allahs mehr erfreuen würde.”

 

  • Zaid ibn Aslam überlieferte: Omar ibn al Khattab ging des Nachts hinaus um die Lage der Muslime zu bewachen. Als er eine alte Frau in einem Haus Wolle aufziehen sah, die sprach:

    “Möge der Segen auf Muhammad sein. Möge der Segensreiche ihn segnen.
    Ich stand in Tränen vor der Abenddämmerung…wenn ich nur wüsste, welche unterschiedlichen Körper wir durch den Tod bekommen…und ob der bevorstehende Aufenthalt bei meinem Geliebten sein wird.”

    Sie meinte den Propheten und Omar brach daraufhin in Tränen aus.

 

  • Als Bilal dem Tode nahe war sagte seine Frau:
    “Ohh welch eine Trauer!”
    Und Bilal sagte darauf:
    “Ohh welch eine Freude! Ich werde denjenigen treffe, den ich liebe.. Muhammad und seine Partei!”

 

  • Es wird überliefert, dass eine Frau zu Aisha sagte: “Zeige mir das Grab des Gesandten Allahs.” Aisha zeigte es ihr und die Frau begann solange zu weinen bis sie starb.

 

  • Als die Mekkaner Zaid ibn Ad-Dhatima vom Haram vertrieben um ihn zu töten, sagte Abu Sufyan zu ihm:  “Ich frage dich bei Allah..würdest du dir nicht wünschen, dass Muhammad jetzt hier wäre und wir ihn an deiner Stelle köpfen können, während du mit deiner Familie wärst?”

   

 Zaid antwortete ihm:

 

“Bei Allah ich würde nicht mal wollen, dass der Gesandte Allahs an einem Platz wäre,    andem ihn ein Dorn hätte stechen können, wenn dies die Bedingung wäre um bei meiner Familie zu sein.

 

 

Jetzt die Frage:

 

 

 

Was ist mit uns?

Vergleichen wir unsere Liebe mal zu denen der Sahâba [r.] ?!!!

Und? Was kommt dabei raus`?

UNVERGLEICHBAR!

 

 

 

Fragen wir uns erst einmal:

 

Lieben wir îhn salla llahu 'alayhi wa-sallam überhaupt?

 

Bismillah:

http://de.youtube.com/watch?v=eeQQrjGi8_8&feature=channel_page

 


 


 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 11 Besucher (60 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=