Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  => Der Preis eines Apfels
  => Ich bin so allein
  => Die schlechten Taten, die einen in die Hölle bringen
  => Aussagen der Salaf über das diesseitige Leben
  => Jeder Atemzug ist ein kostbares Juwel
  => Die beste Eigenschaft die man haben kann ist das Vertrauen auf Allah
  => Ibn al-Qayyim - 10 nutzlose Dinge
  => Der Offenbarungsgrund
  => Heilung mit Bienenhonig
  => Du riechst immer gut, wieso?
  => Der gute Charakter
  => Ein Schlag ins Gesicht!
  => Ibn al-Qayyims Gedicht an die Christen
  => Das Verhalten der Salaf gegenüber fremden Frauen
  => Tauba vor dem Tod - Ein Gedicht von Imam Ashafi’i
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 1)
  => Die Geduldigen auf glühenden Kohlen(Teil 2)
  => Vergib mir wenn ich weine-Anachit
  => Die Fatwa der Gelehrten zu diesem Brief: Shaykh Ahmad aus Medina - BITTE UNBEDINGT WEITERLEITEN!!!
  => Geschichte eines Gelehrten und sein Schüler
  => Liebe zum Gesandten salla-llahu alleyhi wa salam
  => Der Mensch füllt kein schlechteres Gefäß als seinen Bauch
  => Das andere Feuer beschäftigte meine Gedanken..
  => TAUHID:Brief einer Schwester
  Wellness
TAUHID:Brief einer Schwester
Brief einer Schwester

Ich bitte die Geschwister sich das hier ganz durch zu lesen, bevor sie wegschauen. Ich bitte Allah subahanhu wa ta'ala dass ER uns die Augen aufmacht.

Wozu hat Allah subhanahu wa ta'ala uns erschaffen???

Um ihn alleine zu dienen, wird sich jetzt jeder denken.

War war die Botschaft aller Gesandten??? Was ist das erste was wir lernen müssen, verstehen müssen, danach handeln müssen, und dazu auftzfeb müssen???

Allah subhanahu wa ta'ala hat die Lebewesen nur erschaffen amit sie IHM alleine dienen, und ER sunhanahu wa ta'ala sagte:

Und die Jinn und die Menschen habe Ich nur dazu erschaffen, dass sie Mir dienen. (Die Aufwirbelnden 51:56)

So ist die Anbetung Allah subhanahu wa ta'ala das Fundament, Weisheit und Grund für den Lebewesen erschaffen wurden.

Und so ist Kalimat at-Tauhid, Kalimat La ilaha ila Allah, die auf die alleinige Anbetung Allahs hinweist, das Fundament zu den alle Gesandten aufgerufen haben und der Ursprung aller REligionen die Allah subhanahu wa ta'ala herabgesandet hatte.

Sie ist der Ursprung des Islam und seine Fadament, und sie ist zu der alle GEsandten gerufen haben. Und wegen ihr hat Allah subhanahu wa ta'ala das Paradies und die Hölle erschaffen.

Und deswegen ist das zu den Pflichten des Muslims die Bedeutung dieser gewaltigen Kalima zu lernen und dementsprechend zu handeln, damit er bei Allah subhanahu wa ta'ala zu den Erretteten gehört, deswegen hat Allah subhanahu wa ta'ala zu seinen Prophet salla lahu aleihi wa salam gesagt :

Wisse darum, dass es keinen Anbetungswürdigen gibt außer Allah. Und bitte um Verzeihung für die Sünden und für die gläubigen Männer und für die gläubigen Frauen. Allah kennt euer Kommen und Gehen und Bleiben. (Muhammed 47:17)

Das Gewaltigste zu dem man die Leute aufrufen muss ist der TAUHID. Und das ist auch das was die Ummah heute so dringend nötig hat, da die Unwissenheit heut so groß ist wie noch nie zuvor. Heute denken die Leute dass die Bedeutung von La ilaha il lah lautet: Es gibt keinen Gott außer Allah.
Doch das war nie die Bedeutung von Kalimat at-tauhid, den die Mushrikin der Quraischiten wussten ja auch dass es einen einzigen Gott gibt, der alles erschaffen hat und der sie versorgt etx. und das wird oft im Quran bestätigt. Allah subhanahu wa ta'ala sagt:

Und wenn du sie fragst: "Wer schuf euch?" werden sie sicher sagen: "Allah." Wie lassen sie sich da (von Ihm) abwenden? (43:87)

Und trotzdem waren sie keine Muslime, und die oben genannte Bedeutung hat kein Mensch abgeleugnet, und das war nicht das wozu die Propheten aufgerufen haben. LA ILAHA ILAH ALLAH bedeutet:
Es gibt keinen Anbetungswürdigen außer ALLAH. Dass keiner es verdient mit Recht angebetet zu werden, außer ALLAH. Wir sagen mit Recht, damit wir jeden ausschießen der im Batil angebetet wird, und das ist jeder der auf sich irgendeine Art der Ibadah ablenkt, neben ALLAH subahanahu wa ta'ala.

So frag heute die sich Muslime nennen was der Tauhid bedeutet und man wird sehen das die meisten die Bedeutung davon gar nicht verstanden haben, gar nicht kennen. Man muss sie schon gar nicht fragen, man soll sich nur ihre Taten anschauen, die sprechen für sich. Wie viel Shirk heute in der Ummah begangen wird z.B. Zauberei, Wahrsagerei, Grabanbeter, Taghutgesetze, Wählen, vor Gericht gehen,....Und dies alles kommt zustande durch eine falsche AQIDA.

Deswegen hat der Prophet Muhammed salla lahu aleihi wa salam 13 Jahre lang den Sahaba NUR den Tauhid erklärt, nur die Aqida, und nicht erst wie man betet, fastet, Hijab anzieht etc. Denn was nutzt einem Mensch das Beten und Hijab, wenn er TAg und Nacht die Nawaqid al-iman begeht, die sein Iman zu nichte machen, die den Tauhid wiedersprechen. Und Allah subhanahu wa ta'ala sagt in Surat an-Nisa:

Wahrlich, Allah wird es nicht vergeben, dass Ihm Götter zur Seite gestellt werden; doch ER vergibt das, was geringer ist als dies, wem Er will. Und wer Allah Götter zur Seite stellt, der hat wahrhaftig eine gewaltige Sünde begangen.

Und in derselben Sura noch einige Ayat noch mal:

Wahrlich, Allah wird es nicht vergeben, dass Ihm Götter zur Seite gestellt werden: doch Er vergibt, was geringer ist als dies, wem Er will. Und wer Allah Götter zur Seite stellt, der ist in der Tat weit irregegangen.

Er verzeiht es nicht, dass man etwas in seiner Anbetung zur Seite stellt, und verzeiht alles andere. Mit Göttern sind nicht Budda und die Steingötzen gemeint, sondern jeder der sich die Recht der Uluhiya nimmt und irgendeine Art der Ibada auf sich lenkt.

So muss jeder erst mal selber den Tauhid verstehen, es selber verwirklich, in die Tat umsetzten, und dann dazu aufrufen.

So wenn ich eine Person sehe, ein Mann, der am ertrinken ist und ein goldenen Ring trägt. Muss ich ihn erst bei bringen, dass das Tragen von goldenen Ringen Haram ist, oder erst vr dem Ertrinken retten??? Jeder der einen Verstand hat, wird natürlich die Person erst vom Ertrinken retten, und dann alles andere erklären. Genau dassselbe mit der Ummah.
Wenn die meisten im Shirk am ertrnken sind, dann erklärt man ihnen doch nicht wie man Wudhu und wie man nett zu den anderen ist. Was nutzt einem ein netter Mushrik?! Was nutzt es ihm selber wenn er ein sauberer netter Mushrik ist, aber ein dreckiges Herz hat, dreckig mit dem Shirk den er macht.

Tauhid ist nicht nur eine schöne Theorie wie viele sich das denken, nein wallahy, das ist das Fundament auf dem sich alle Taten aufbauen. Tauhid ist auch Praxis, doch heutzutage sind es wenige geworden die den Tauhid auch in der Praxis verwirklichen.

Ohne den richtigen Tauhid, sind alle Taten die man gemacht hat, LUFT. Allah subhanahu wa ta'ala nimmt von einem Mushrik keine klitze kleine gute Tat an. Und jemand der den Tauhid nicht in sich trägt, kann nur Mushrik sein, jemand der den Tauhid nicht versteht, kann ihn auch nicht in sich tragen und danach handeln.

Als Shaikh al Islam Muhammed ibnu Abdil Wahab rahumahu lah zum Tauhid aufgerufen hat, fanden das viele Leute sehr schön was er sagt (die Theorie finden viele shcön), doch als er dann auch dazu aufgerufen hat nach dem TAUHID zu handeln und sich von den Mushrikin zu distanzieren und sie anzufeinden, da wurden die meisten Zuhörer zu seinen Feinden, weil sie die Praxis des Tauhid nicht wahr haben wollten. Ist für sie schmerzlich wenn sie vielleicht den eigenen Verwandten ableugenen müssen, und sie anfeiden muss.

Dasselbe ist ja eigentlich auch mit unseren Propheten salla lahu aleihi wa salam passiert, als er Takfier auf ihre Götzen und Eltern gemacht hat, haben sie ihn nur noch mehr angefeindet.

Und dasselbe wiederholt sie heute auch wieder, so wie es sich in jeder Zeit wiederholt hat. Doch Allah subhanahu wa ta'ala hat es uns auch schon vorhergesagt :

Wahrlich, ihr sollt geprüft werden in eurem Gut und an euch selber, und wahrlich, ihr sollt viele verletzende Äußerungen von denen hören, welche die Schrift vor euch gegeben wurde und von denen, die Allah Gefährten (zur Seite) setzen. Wenn ihr jedoch geduldig und gottefürchtig seit - dies ist wahrlich ein Zeichen von fester Entschlossenheit. (Surat al-Imran)

So bestätigt uns die Geschichte nur diese Aya, so wurde unser Prophet salla lahu aleihi wa salam mit Dichter, Verrückter, Spinner, Zauberer, Takfiri...etc. beschimpft. Und auch die großen A'ima wurden beschimpft nicht nur sie persönlich sogar auch ihr Din, so beschimpften einige Shaikhul Islam Ibnu Tayymiya und Muhammed Ibnu Abdil Wahab als Kafir und erneuerer,....ect.

Und genau so seiht es auch heute aus, wenn einige über den Tauhid reden und dazu aufrufen ihn zu praktizieren und den Taghut abzuleugnen, dann werden sie als Friedensstörer, Takfiris,...etc. betitelt.

Dabei ist das Ableugnen des Taghut die erste Pflicht zu der Allah subahahu wa ta'ala und verpflichtet hat.
Shi'tum am abaytum, ob es euch gefällt oder nicht, das Thema mit dem Taghut ist die erste Säule von Kalimat at-tauhid. Und müsste jeder wissen, der sich nur ein bissl mit dem Tauhid beschäftigt hat. Ließt doch mal was in Da'wa Najdiya (Muhammed ibnu Abdulwahab, seine Söhne, Enkelkinder und Schüler) dazu schreibt. Sind sie auch Takfiris? Wir wiederholen ja nur das was sie sagen. Und sie bringen uns mit Adilla bei, dass man den Taghut ablehnen muss, ihn hasst, seine Leute hassen muss, die Leute die ihn unterstützen, und das wir versuchen müssen ihn abzuschaffen.

Und wisse, dass der Mensch niemals Muslim sein kann, ohne dies.

Imam Ibnu Abdil Wahab, al-Imam al Mujadid rahimahu lah, sagte:
Wisse - möge Allah subhanahu wa ta'ala dir barmherzig sein, dass die Erste von Allah subahahu wa ta'ala dem Sohn Adam zur Pflicht gemachte Sache jene ist, dass er den TAghut ablehnt und an Allah subhanahu wa ta'ala glaubt.

Und wisse, dass der Mensch niemals ein Gläubiger an Allah subhanahu wa ta'ala wird, bis er den Taghut ablehnt. Der Beweis hierfür liegt in der Rede Allahs:

"...Wer den Taghut verwirft und an Allah glaubt, der hat den festesten Halt erfasst, der nicht reißen wird, und Allah ist Allhörend und Allwiessend..."

Und er rahimahu lah sagte an einer anderen Stelle im Brief:

"Liebe Geschwister,
haltet fest an den Fundament eures Din, das ERste und das Letzte, das Obere und das Untere, und das ist die Shahada: LA ILAHA ILA LAH! Und lernt ihre Bedeutung und liebt ihre Leute und lasst sie eure Geschwister werden, auch wenn sie weit entfernt von euch sind. Und lehnt den Taghut ab, und verabscheut seine Leute und verfeindet euch mit denen, der sie liebt, sie verteidigt oder sie nicht zu Ungläubigen erklärt, und sagt nicht: "Sie gehen mich nichts an", oder: "Allah hat mich nicht für sie verantwortlicht gemacht." So hat dieser über Allah subhanahu wa ta'ala gelogen. Allah subhanahu wa ta'ala hat uns dafür zuständig gemacht, ihnen (Tawaghit) gegenüber den Kufr zu begehen und die Bara'a (Lossagung) von ihnen, auch wenn sie die eigenen Geschwister oder Kinder sind.

Haltet fest am Din, denn vielleicht trefft ihr euren Herrn während ihr IHM Teilhaber dazu stellt."

Er rahimahu lah sagte auch: " Wisse-möge Allah dir barmherzig sein, das es Pflicht ist die Bedeutung von La ilaha ila lah zu lernen, bevor das Gebet und Fasten Pflicht ist. So muss der Diener nach der Bedeutung und Erklärung dieses Thema eher suchen, als das Suchen nach dem Beten und FAsten. Und das Verbiten des Shirk und des Taghut ist gewaltiger als das Verbieten der Heirat mit der eigenen Mutter und Tante."

Und er rahimahu lah sagt auch in den Usul ath-thalatha drauf hindeutend das in allen Umam und jedes Prophet alhimu salam dieses Thema angesprochen wurde. Er sagte:
"Allah schickte zu der Menschheit Gesandte von Nuh bis Muhammed salla lahu aleihi wa salam und befahl ihnen IHM alleine zu dienen und verbietet ihnen den TAghut anzubeten. Und der Beweis ist seine Rede:

Und in jedem Volke erweckten Wir einen Gesandten der da predigte: "Dient Allah und meidet den Taghut."(16:36)

So warum haben wir so eine Problem mit diesem Thema? Wenn jemand den Haqq nicht sehen will, so muss über diese Aya nachdenken, und fürchten ob er derjenige ist der damit angesprochen wird:

Wahrlich, als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah die tauben und stummen, die keinen Verstand haben. Und hätte Allah etwas Gutes in ihnen erkannt, hätte Er sie gewiss hörend gemacht. Und wenn Er sie hörend macht, so werden sie sich in Widerwillen wegwenden. (Surat al-Anfal)

Und diese Aya wird nach ein paar Ayat in dieser nochmal wiederholt,...nicht umsonst.

Und wenn jemand meint, das man nicht so sehr offen über dieses Thema reden soll, als Hikma, da die Leute doch andere Probleme haben und viel Bid'ah begehen, und dieses THEMA lässt nur viele Muslime sterben und macht nur viel Fitnah. So muss ich demjenigen sagen, wenn er dies sagt, sagen: Kadhabta wallahy, wallahy du hast gelogen, und diese Aussage zeigt nur noch mehr wie wenig Ahnung du über den Din hast. Und keiner zuvor aus der Ahlu Sunnah wa Jama'a ist mit so ein Unsinn gekomm, wie dieses. WARUM?

Ich zitiere einfah nur die Ulama:

Ein Shaikh aus der da'wa Najdiya, Shaikh Sulayman ibn Sahman rahimahu lah sagt im Bezug auf dieses Thema und die Ausreden der Leute:

So wisse, dass wenn jemand zum Haqq aufruft, dass der Shaytan immer eine Shubha hat womit er die Leute vom Haqq abwendet. Dazu gehört, wenn zu den Leuten des Taghu gesagt wird: "Kehrt zurück zu den Hukm von Allah und seinen Gesandten und lasst die Gesetzte der Tawaghit" dann sagen sie: "Wir machen es nicht, in Angst davor, das wir uns sonst gegenseitig töten (die einen von uns die anderen töten). So wenn ich meinen Freund bei den Tahakum nicht zustimme, d.h. zum Taghut, töte ich ihn oder er mich (deswegen lassen wir den Tahakum beim Taghut nicht in Angst davor.)

So sagen wir: " Der Vordorbenheit (Fasad) dieser satanische Shubha zeig sich in 3 Positionen:




[i]
1.Position: Die Realität in der Erde, im Töten und Vermögen stehlen, ist nur wegen der Verweigerund Allahs Befehle und das Nicht-Ablassen von seinen Verboten, zustande gekommen, so wie Allah subhanahu wa ta'ala sagt:

Unheil ist auf dem Festland und auf dem Meer sichtbar geworden um dessentwillen, was die Hände der Menschen gewirkt haben, auf dass Er sie die (Früchte) so mancher ihrer Handlungen kosten lasse, damit sie sich besinnen. (30:41)

Allah subhanahu wa ta'ala sagt das der Grund für die Entstehung des Fasad im Bar (Festland) und Bahr (Meer) ihre schlechten Taten sind, so wenn sie ihr Herr angebetet hätten und ihr Prophet zum Richter gemacht hätten, würde sich ihre Lage verbessern und keine Fitna entstehen, so dass man sich nicht gegenseitig Tötet und Vermögen stiehlt, so wie es Allah subhanahu wa ta'ala sagt:

Hätten aber die Bewohner (jener) Städte geglaubt und wären sie gottesfürchtig gewesen, so hätten Wir ihnen ganz gewiss die Segnung von Himmel und ERde eröffnet. Doch sie leugneten; also erfassten Wir sie um dessentwillen, was sie begangen hatten.(7:96)

[/color]
Und Allah subhanahu wa ta'ala sagt:

Genügt es ihnen denn nicht, dass Wir dir das Buch hernieder gesandt haben, das ihnen verlesen wird? Wahrlich, hierin ist eine Barmherzigkeit und Ermahnung für ein Volk, das glaubt. Sprich:"Allah genügt als Zeuge gegen mich und euch. Er weiß, was in den Himmel und was auf Erden ist. Und diejenigen, die das Falsche annehmen und Allah ablehnen - das sind die Verlierenden.(29:551-52)

[/color]
So meint ER hier das die Rahma im Quran ist, so wer sich mit ihm genügt ohne die Ahkam al Batil ( die Regeln des Irrweg) so ist er der Marhum (dem erbarmt wurde). Und wer sich von Ihm (Quran) abwendet, so ist er der Verlierer. So wenn sich die Leute von den Buch ihres Herren abwenden und jemand anderes als ihren Propheten zum Richter machen, bestraft Allah subhanahu wa ta'ala sie damit dass sie sich gegenseitig anfeinden, und sich gegenseitig töten, so wie es Allah subhanahu wa ta'ala sagt:

Und auch mit denen, die sagen:"Wir sind Christen", schlossen Wir einen Bund; auch diese haben dann einen Teil von dem vergessen, woran sie gemahnt wurden. Darum erregten Wir Feindschaft und Hass unter ihnen bis zum Tage der Auferstehung. Und Allah wird sie wissen lassen, was sie getan haben.(5:14)

Und zum Tafsir kann man den Hadith As-Sahih von Ibnu Majah aus Kitabul Fitan nehmen, von Abdullah Ibnu Umar radhiya lahu anhu das der Prophet salla lahu aleihi wa salam gesagt hat: Ob ihr Gruppen der Muhajirin Fünf Eigenschaften wenn ihr damit gefrüft werdet, suche ich bei Allah subhanahu wa ta'ala Zuflucht das sie euch nicht erreichen (er nannte sie und eins davon): und wenn ihre Führer nicht mit dem herrschen was Allah subhanahu wa ta'ala herabgesandt hat, so wird Allah subhanahu wa ta'ala ihren Schaden zwischen ihnen machen.

Und das ist die Realität heute zwischen den Araber und zwischen den Musilmen.

Dann saget der Shaikh - und wie schön ist das was er sagte: Aber als der Islam so Fremd zurückging, wie er angefangen hat, haben die Unwissenden über ihn gedacht der Grund für die Barmherzigkeit ist der Grund für die Strafe, und der Grund für die Einigkeit ist der Grund für die Spaltung, das Vermeiden vom Blut vergießen ist der Grund vom Blut vergießen. (Sie haben alles mit dem GEgenteil begründet, als wie es wirklich ist). So wie Allah subhanahu wa ta'ala über ihnen gesagt hat:

Und wenn sie ein übel traf, so schrieben sie das Unheil Moses und den Seinigen zu. Nun liegt doch gewiss ihr unheil bei Allah allein, jedoch die meisten von ihnen wissen es nicht.(7:131)

Und auch die zu dem Anhänger der Gesandten sagten:

Sie sagte: "Wir ahnen Böses von euch. Wenn ihr (davon) nicht ablasst, so werden wir euch gewiss steinigen, und euch wird sicher unsere schmerzliche Strafe treffen." Sie sagten:"Euer Unheil liegt bei euch selbst. Liegt es daran, dass ihr ermahnt werdet? Nein, ihr seid Leute, die das Maß überschreiten."(36:18-19)

Dann sagte der Shaikh:
Wer also glaubt dass das Regieren mit der Shari'A des Islam zum Krieg und Zuwiderhandlung führt, und dass keine Einigung und Zusammenschließung geschieht, sondern erst mit dem regieren des Taghut, der ist Kafir und ein Feind Allahs und ein Feind aller Gesandten. Und das ist der wahre Kufr von den Quraisch, die gedacht haben das Richtige ist das, auf was ihre Väter waren, und nicht das womit der Gesandte Muhammed salla lahu aleihi wa salam gesandt wurde.

2.Position: Wenn du weist, dass der Tahakum beim Taghut Kufr ist, so hat Allah subhanahu wa ta'ala in sein erwähnt: das der Kufr schlimmer ist als das Töten. Er subhanahu wa ta'ala sagte:

Und die Veführung ist schwerwiegender als Töten2:217)

Und Er subhanahu wa ta'ala sagte:

denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten(2:191)

Und die Fitna ist der Kufr. Wenn die Badiya sich bekämpfen, bis sie alle vergehen wäre es leichtwiegender als sie ein Taghut aufstellen der mit dem Gegenteil der Shari'a des Islam urteilt, die Shari'a mit der unser Prophet salla lahu aleihi wa salam entsandt wurde.

Seine Worte sagen alles und brauchen nicht noch eine Erklärung. Der Fasad und Fitna kommt nicht zustande, wenn man Allah subhanahu wa ta'ala gehorcht und den Tauhid verwirklichen will. SONDERN in dem man ihm ungehorsam wird. So lässt er ihr schaden zwischen ihnen, wie es in der Aya erwähnt wurde.

Und es Leute wenn sie was Böses trifft, so suchen sie die Schuldigen, so wie es bei Musa aleihi salam der Fall war
( Und wenn sie ein Übel traf, so schrieben sie das Unheil Moses und den Seinigen zu).

Und die Fitna, also der Shirk, ist noch schlimmer als das Töten. Also wenn sie die Leute gegenseitig umbringen ist es leichtwiegender als wenn man mit dem Taghut lebt.

Wirklich, liebe Geschwister, bitte denkt doch nach, die Wahrheit ist wallahy einfach zu verstehen und die Wahrheit ist Sonnenklar, so warum machen wir die Augen zu weil z.B. mein Papa und Hoca etwas andere sagt. SubhanaAllah.Dann machen wir diese Person zum Rabb, wenn die mit ihren Aussagen die Wahrheit in die Luft schlagen.

Tuba lil Ghuraba...der Paradiesbaum Tuba dem Fremden...diesen Satz zitieren gerne viele von uns, doch wenn sie dann davor stehen zu der Minderheit anzugehören und die Fremden zu sein, machen sie einen Rückzieher. Ein Fremder ist man nicht, nur weil man Niqab oder Bart trägt, nein ein Fremder wird man wenn man den Tauhid wirklich verwirklicht hat, denn das tun die wenigsten. Doch wir gehen alhamdulillah nicht nach der Mehrheit. Allah subhanahu wa ta'ala erwähnt mehr als 50 Ayat das die Mehrheit abirren wird, dass die Mehrheit nichts weiß, das die Mehrheit nicht verstehen wollen,....ect. Lest einfach Allahs Wort und denkt darüber nach.


Ich bitte ALLAH subahahu wa ta'ala das er uns die Wahrheit als die Wahrheit zeigt, und sie folgen lässt, und bitte ALLAH subahanhu wa ta'ala uns den Batil als den Batil zu zeigen und ihn meiden lässt. AMIN AMIN AMIN
 
 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 11 Besucher (82 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=