Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  => Der Glaube(Iman)
  => Das Wissen
  => Die Gebetswaschung(WuduŽ)
  => Die rituelle Waschung (Gusl)
  => Die Menstruation (Haid)
  => Der Tayammum
  => Das Gebet (As-Salah)
  => Die Gebetszeiten
  => Der Gebetsruf (Athan)
  => Das Freitagsgebet (Dschumu'a)
  => Muhammad der Prophet Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm
  => Das Gebet bei Furcht
  => Die beiden Feste
  => Das Witr-Gebet
  => Das Gebet um Regen (Istisqa')
  => Das Gebet bei Sonnenfinsternis
  => Die Niederwerfung bei der Qur'an - Rezitation ("Sudschudu-l-Qur'an" oder "Sudschudu-t-Tilawa")
  => Verkürzen des Gebets ("Qasru-s-Salah" oder "Taqsiru-s-Salah")
  => Die Vorzüglichkeit des Gebets in Makka und Al-Madina (Fad lu-s-Salati fi Makka wa-l-Madina)
  => Das Werken im Gebet
  => Die Vergesslichkeit im Gebet
  => Der Todesfall
  => Die Zakah
  => Die Pilgerfahrt (Hadsch)
  => Die besuchsweise Pilgerfahrt ('Umra)
  => Die Vorzüglichkeit von Al-Madina
  => Das Fasten (As-Saum)
  => Das erquickende Gebet im Ramadan (Salatu-t-Tarawih)
  => Die Vorzüge der Lailatu-l-Qadr (Nacht der Macht)
  => Das Sich-Zurückziehen (I'tikaf)
  => Der Handel
  => Der Kredit (Salam) (Terminus bitte nicht verwechseln mit dem Wort Salam (= Friede))
  => Das Vorkaufsrecht (Schuf'a)
  => Der Arbeitslohn (Idschara)
  => Die Bodenbestellung und der Bepflanzungsvertrag
  => Das Trinkwasser und die Bewässerung
  => Die Leihe
  => Von der Gerichtsbarkeit
  => Die Fundsache
  => Von Beschwerden und Unterdrückung
  => Die Gesellschaft (Scharika)
  => Das Pfand
  => Die Freilassung von Sklaven
  => Die Schenkung (Hiba bzw. Hadiyya)
  => Das Zeugnis (Schahada)
  => Die Schlichtung (Sulh)
  => Die Bedingungen (Schurut)
  => Das Testament
  => Vom Dschihad und Leben des Propheten Allahs Segen und Friede auf ihm
  => Die Beute (Ganima)
  => Die Schutzsteuer (Dschizya) und der Waffenstillstand (Muwada'a)
  => Vom Beginn der Schöpfung
  => Die Prophetengeschichten
  => Die Charakteristika (Manaqib)
  => Die Vorzüglichkeit der Prophetengefährten
  => Der Kriegszug
  => Die Erläuterung des Qur'an (Tafsir)
  => Die Vorzüglichkeit des Qur'an
  => Die Heirat (Nikah)
  => Die Scheidung (Talaq)
  => Der Lebensunterhalt (Nafaqa)
  => Die Speise
  => Die Freude über das Neugeborene ('Aqiqa
  => Schlachttier und Jagdbeute
  => Die Opfertiere
  => Die Getränke
  => Die Kranken
  => Die Medizin
  => Die Bekleidung (Libas)
  => Gutes Benehmen (Adab)
  => Die innermenschliche Beziehung (Isti'than)
  => Die Bittgebete (Da'awat)
  => Herzergreifendes (Riqaq)
  => Die Vorherbestimmung (Qadar)
  => Der Glaube und die Gelöbnisse
  => Die Sühne für einen Schwur
  => Die Erbschaft
  => Das Strafrecht (Hudud)
  => Die Blutschuld (Diyya)
  => Apostasie und Aufständigkeit
  => Die Nötigung (Ikrah)
  => Die Kniffe (Hiyal)
  => Die Traumdeutung (Ta'bir)
  => Grundlagen der Staatsführung (Ahkam)
  => Das Wünschen (Tamanni)
  => An der Sunna festhalten
  => Der Monotheismus (Tauhid)
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  Wellness
Die innermenschliche Beziehung (Isti'than)

Die innermenschliche Beziehung (Isti'than)

Abu Sa'id Al-Chudryy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Hütet euch davor, auf den Straßen zu sitzen!" Die Leute sagten: "O Gesandter Allahs, wir können darauf nicht verzichten, da wir uns dort miteinander unterhalten." Er sagte: "Wenn ihr unbedingt dies tun wollt, so gewährt der Straße ihr Recht." Die Leute fragten: "Und was ist das Recht der Straße, o Gesandter Allahs?" Der Prophet antwortete: "Mit dem Blick zurückhaltend zu sein, die Belästigung der anderen zu unterlassen, den Friedensgruß zu erwidern, das Gute zu gebieten und das Abscheuliche zu verwehren."(Vgl. Hadith Nr. 2465 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6229]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Der Jüngere grüßt den Älteren, der Vorbeigehende grüßt den Sitzenden, und die kleinere Gruppe grüßt die größere."(Siehe Hadith Nr. 6232)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6231]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Der Reitende grüßt den Gehenden, der Gehende grüßt den Sitzenden, und die kleinere Gruppe grüßt die größere."(Siehe Hadith Nr. 6231)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6232]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Abdullah Ibn 'Amr berichtete: "Ein Mann fragte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, indem er sagte: »In welcher Weise kann man den Islam am besten leben? « Der Prophet sagte: »Indem du andere speist und jeden mit dem Friedensgruß (Salam) grüßt, den du kennst, und den du nicht kennst! «"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6236]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wahrlich, Allah bestimmte dem Sohn Adams seinen Anteil an Unzucht vor, den er unausweichlich begehen wird: Denn die Unzucht der Augen ist der Blick, die Unzucht der Zunge ist ihre Aussprache. Der Mensch wünscht und begehrt. Maßgebend jedoch ist, ob die Geschlechtsteile bei entsprechender Wahrnehmung benutzt werden, oder nicht."*(*Der Hadith weist auf die Straffreiheit des Wünschens und Begehrens hin. Der Verstoß liegt also nur dann vor, wenn das Begehren durch die Geschlechtsteile illegaler weise in die Tat umgesetzt wurde)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6243]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Thabit Al-Bunanyy berichtete: "Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, pflegte, wenn er an Kindern vorbeiging, sie mit dem Friedensgruß zu grüßen. Er sagte hinzu: »Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, hat dies gewöhnlich getan. «"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6247]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Dschabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Ich suchte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, auf, um eine Geldschuld meines Vaters zu begleichen. Ich klopfte an die Tür, und der Prophet sagte:»Wer ist dort? « Da erwiderte ich: »Ich! « Der Prophet sagte: »Ich, Ich? «, als ob er eine derartige Antwort von mir nicht mochte."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6250]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Qatada berichtete: "Ich fragte Anas: »War die Begrüßung mit der Hand üblich unter den Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm? « Er antwortete: »Ja! «"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6263]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Keiner darf den anderen auffordern, seinen Sitzplatz zu verlassen, damit er sich dort hinsetzen kann."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6269]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Umar berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, verbot, dass der eine den anderen auffordert, seinen Sitzplatz zu verlassen, damit er sich dort hinsetzen kann, und sagte: » ...wohl aber, dass ihr zusammenrückt und mehr an Raum gewinnt!«" ...

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6270]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn sich drei (Menschen) zusammen befinden, so sollen nicht zwei davon ein vertrauliches Gespräch unter Ausschluss des dritten führen!"(Siehe Hadith Nr. 6290)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6288]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Mu'tamir Ibn Sulaiman hörte seinen Vater folgendes berichten: "Ich hörte Anas Ibn Malik, als er dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, etwas Vertrauliches sagte, von dem ich keinem anderen erzählte sogar Umm Sulaim, die mich darüber fragte, und ich ihr nichts davon erzählte." (Dieses Verhalten gehört zu der Tugend der Vertrauenswürdigkeit eines Menschen, die sich jeder Muslim zu Eigen machen soll)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6289]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Solange ihr (Menschen) zu dritt seid, sollen nicht zwei davon ein vertrauliches Gespräch unter Ausschluss des dritten führen, bis ihr wieder mit anderen Menschen zusammenkommt denn dies macht ihn traurig!"(Siehe Hadith Nr. 6288f.)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6290]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Abdullah berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, verteilte eines Tages etwas unter den Anwesenden, und ein Mann von den Al-Ansar sagte: »Wahrlich, diese Verteilung ist keinesfalls solche, bei der man das Wohlwollen Allahs zum Ziel hatte! « Ich sagte: »Bei Allah, ich werde deswegen zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, gehen. « Als ich bei ihm ankam, befand er sich unter vielen Menschen daher erzählte ich es ihm vertraulich. Er war darüber so verärgert, dass sein Gesicht rot wurde. Er sagte dann: »Allahs Barmherzigkeit sei auf Moses, der mit mehr als dies verletzt wurde und sich geduldig verhielt. «"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6291]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Salim berichtete von seinem Vater, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Lasset kein Feuer in euren Häusern brennen, wenn ihr schlafen geht!"(Zum offenen Feuer gehören auch brennende Kerzen, die oft Wohnungsbrände verursachen. Fraget die Feuerwehr und vgl. dazu Hadith Nr. 5624, 6294 ff. und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6293]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Ein Haus in Al-Madina brannte eines Nachts mit samt seinen Bewohnern nieder. Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, davon erfuhr, sagte er: »Das Feuer ist wahrlich ein Feind für euch.* Löscht es daher, wenn ihr schlafen geht. «" (*Aus diesem Grund, und auch wegen der Zufluchtnahme bei Allah vor dem Höllenfeuer, ist es dem Gläubigen keine echte Freude, wenn Feuer unnötig angezündet wird, und wenn Kerzen und Fackeln zum Zwecke der Feierlichkeiten brennen. Bei den Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, war es unbeliebt, aber auch als verschwenderisch anzusehen, Kerzen über das notwendige Maß der Lichtspendung hinaus brennen zu lassen. Vgl. dazu Hadith Nr. 5624, 6293, 6295 f. und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6294]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Dschabir Ibn 'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Deckt die Gefäße zu, schließt die Türen und löscht die (Öl-)Lampen aus denn es kann vorkommen, dass eine Maus (darin verwickelt wird und) den Docht mit sich zieht und die Hausbewohner in Brand setzt."(Siehe Hadith Nr. 5624, 6293 f., 6296 und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6295]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Dschabir berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Löscht die (Öl-)Lampen in der Nacht aus, wenn ihr euch hinlegt, schließt die Türen, legt die Deckel auf die Wassergefäße und deckt das Essen und die Getränke zu."(Siehe Hadith Nr. 5624, 6293 ff. und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6296]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Zu der natürlichen Veranlagung eines Menschen (Fitra) gehören fünf Dinge: Die Beschneidung*, das Abrasieren der Schamhaare, das Abzupfen der Achselhaare und das Kurzschneiden der Finger- und Fußnägel."(*Siehe Hadith Nr. 1385, 5888 ff., 6298 ff. und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6297]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ibrahim (Abraham), Allahs Friede auf ihm, vollzog die Beschneidung erst nach seinem achtzigsten Lebensjahr, indem er diese mit einer Axt vornahm." ...(*Siehe Hadith Nr. 1385, 5888 ff., 6299 und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6298]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Sa'id Ibn Dschubair berichtete: "Ibn 'Abbas wurde folgende Frage gestellt: »Wie war es mit dir, als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, starb? « Er sagte: »Ich war gerade zu jener Zeit beschnitten denn die Männer wurden gewöhnlich erst beschnitten, wenn sie geschlechtsreif geworden waren. «" (*Siehe Hadith Nr. 1385, 5888 ff., 6297 f., 6300 und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6299]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Abbas berichtete: "Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, starb, war ich gerade zu jener Zeit beschnitten."(*Siehe Hadith Nr. 1385, 5888 ff., 6297 ff. und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6300]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer von euch bei Al-Lat und Al-'Uzza * geschworen hat, der soll "la ilaha illa-llah (= kein Gott ist da außer Allah) " sprechen und wer zu seinem Gefährten sagt: »Komm, ich will mit dir Glückspiel betreiben! «, der soll ein Almosen (Sadaqa) ausgeben." (*Al-Lat, Al-'Uzza und Manah (alle drei mit einem weiblichen Artikel) sind drei Götzennamen bei den heidnischen Arabern)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 6301]

--------------------------------------------------------------------------------

 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 35 Besucher (41 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=