Der Weg zu ALLAH
 
  Weg zu ALLAH
  Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy
  => Der Glaube(Iman)
  => Das Wissen
  => Die Gebetswaschung(WuduŽ)
  => Die rituelle Waschung (Gusl)
  => Die Menstruation (Haid)
  => Der Tayammum
  => Das Gebet (As-Salah)
  => Die Gebetszeiten
  => Der Gebetsruf (Athan)
  => Das Freitagsgebet (Dschumu'a)
  => Muhammad der Prophet Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm
  => Das Gebet bei Furcht
  => Die beiden Feste
  => Das Witr-Gebet
  => Das Gebet um Regen (Istisqa')
  => Das Gebet bei Sonnenfinsternis
  => Die Niederwerfung bei der Qur'an - Rezitation ("Sudschudu-l-Qur'an" oder "Sudschudu-t-Tilawa")
  => Verkürzen des Gebets ("Qasru-s-Salah" oder "Taqsiru-s-Salah")
  => Die Vorzüglichkeit des Gebets in Makka und Al-Madina (Fad lu-s-Salati fi Makka wa-l-Madina)
  => Das Werken im Gebet
  => Die Vergesslichkeit im Gebet
  => Der Todesfall
  => Die Zakah
  => Die Pilgerfahrt (Hadsch)
  => Die besuchsweise Pilgerfahrt ('Umra)
  => Die Vorzüglichkeit von Al-Madina
  => Das Fasten (As-Saum)
  => Das erquickende Gebet im Ramadan (Salatu-t-Tarawih)
  => Die Vorzüge der Lailatu-l-Qadr (Nacht der Macht)
  => Das Sich-Zurückziehen (I'tikaf)
  => Der Handel
  => Der Kredit (Salam) (Terminus bitte nicht verwechseln mit dem Wort Salam (= Friede))
  => Das Vorkaufsrecht (Schuf'a)
  => Der Arbeitslohn (Idschara)
  => Die Bodenbestellung und der Bepflanzungsvertrag
  => Das Trinkwasser und die Bewässerung
  => Die Leihe
  => Von der Gerichtsbarkeit
  => Die Fundsache
  => Von Beschwerden und Unterdrückung
  => Die Gesellschaft (Scharika)
  => Das Pfand
  => Die Freilassung von Sklaven
  => Die Schenkung (Hiba bzw. Hadiyya)
  => Das Zeugnis (Schahada)
  => Die Schlichtung (Sulh)
  => Die Bedingungen (Schurut)
  => Das Testament
  => Vom Dschihad und Leben des Propheten Allahs Segen und Friede auf ihm
  => Die Beute (Ganima)
  => Die Schutzsteuer (Dschizya) und der Waffenstillstand (Muwada'a)
  => Vom Beginn der Schöpfung
  => Die Prophetengeschichten
  => Die Charakteristika (Manaqib)
  => Die Vorzüglichkeit der Prophetengefährten
  => Der Kriegszug
  => Die Erläuterung des Qur'an (Tafsir)
  => Die Vorzüglichkeit des Qur'an
  => Die Heirat (Nikah)
  => Die Scheidung (Talaq)
  => Der Lebensunterhalt (Nafaqa)
  => Die Speise
  => Die Freude über das Neugeborene ('Aqiqa
  => Schlachttier und Jagdbeute
  => Die Opfertiere
  => Die Getränke
  => Die Kranken
  => Die Medizin
  => Die Bekleidung (Libas)
  => Gutes Benehmen (Adab)
  => Die innermenschliche Beziehung (Isti'than)
  => Die Bittgebete (Da'awat)
  => Herzergreifendes (Riqaq)
  => Die Vorherbestimmung (Qadar)
  => Der Glaube und die Gelöbnisse
  => Die Sühne für einen Schwur
  => Die Erbschaft
  => Das Strafrecht (Hudud)
  => Die Blutschuld (Diyya)
  => Apostasie und Aufständigkeit
  => Die Nötigung (Ikrah)
  => Die Kniffe (Hiyal)
  => Die Traumdeutung (Ta'bir)
  => Grundlagen der Staatsführung (Ahkam)
  => Das Wünschen (Tamanni)
  => An der Sunna festhalten
  => Der Monotheismus (Tauhid)
  Gästebuch
  Islam Videos
  Kochen und Backen
  Die Propheten
  Meine Geschichten und Gedichte
  Kontakt
  Links
  Fiqh
  Aqida
  Bücherecke
  Allgemein
  Wellness
Vom Beginn der Schöpfung

Vom Beginn der Schöpfung

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah, Erhaben ist Er, sagte:»Der Sohn Adams beleidigt Mich, und er darf Mich weder beleidigen noch der Lüge bezichtigen und dies steht ihm auch nicht zu! Was seine Beleidigung angeht, so, weil er behauptet, Ich hätte einen Sohn und was die Bezichtigung der Lüge angeht, so, weil er sagt: "Er wird mich nicht wieder zurückbringen, wie Er mich anfangs erschuf."«"(Siehe ferner Hadith Nr. 4826, 4974 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3193]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Nachdem Allah die Schöpfung vollbracht hatte und ihr ihre Bestimmung gab, schrieb Er in Seinem Buch nieder - und dieses befindet sich bei Ihm auf dem Thron: »Wahrlich, Meine Barmherzigkeit überwiegt Meinen Zorn. «" (Siehe auch Hadith Nr. 7404)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3194]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Die Sonne und der Mond werden am Tage der Auferstehung verhüllt sein."(Vgl. Sura 81)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3200]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn Allah einen Seiner Diener liebt, ruft Er Gabriel zu: »Wahrlich, Allah liebt den Soundso also liebe ihn auch! « Dann liebt ihn Gabriel. Darauf ruft Gabriel unter den Bewohnern des Himmels aus: »Wahrlich, Allah liebt den Soundso, also liebt ihr ihn auch! « Dann lieben ihn die Bewohner des Himmels. Abschließend wird für ihn bestimmt, dass er auf der Erde immer gut ankommt."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3209]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu mir: »Hier ist Gabriel er lässt dich mit dem Friedensgruß (Salam) grüßen. « Ich erwiderte: »Wa-'alaikumu-s-Salam, wa-rahmatu-llahi, wa-barakatuh (= Und ebenfalls, auf euch sei der Friede und die Barmherzigkeit Allahs und Seine Segnungen)! Du siehst doch, was ich nicht sehe. «" Sie meinte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm.

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3217]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu Gabriel: »Willst du uns nicht noch häufiger besuchen, als du es jetzt tust? « Darauf wurde der Vers 64 aus (der 19.Sura) Maryam wie folgt offenbart: "Wir (Engel) kommen nur auf den Befehl deines Herrn hernieder. Sein ist alles, was vor uns und was hinter uns und was dazwischen ist.""

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3218]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Ich hörte Abu Talha sagen, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagte:»Die Engel betreten keine Wohnung, in der es einen Hund bzw. ein Bild und / oder eine Skulptur gibt." (Vgl. dazu Hadith Nr. 0172, 2237, 2363, 2365, 3321, 3323 f., 5480, 6009 und die verschiedenen Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3225]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, Gattin des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ich sagte zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm: »Hast du einen schwereren Tag erlebt, als den Tag der Schlacht von Uhud? « Er sagte:»Ich habe von deinen Leuten viel Schweres erlebt, und was ich davon am schwersten erlebt habe, geschah am Tag von Al-'Aqaba, als ich mit meinem Anliegen an Ibn 'Abd Yalail Ibn 'Abd Kulal herantrat, und er mir für das, was ich wollte, nicht entgegenkam. Ich ging dann ziellos fort und war sehr bekümmert. Ich kam erst dann zu mir, als ich die Gegend von Qarn Ath-Tha'alib erreicht hatte. Ich hob mein Haupt und sah, dass mir eine Wolke den Schatten spendete. Ich blickte und habe darin Gabriel gesehen. Er rief mir zu, indem er sagte:»Wahrlich, Allah hat die Worte deiner Leute gehört, welche sie an dich gerichtet und über dein Anliegen geantwortet haben. Er entsendet dir nun den Engel der Berge, damit du ihm den Befehl erteilst, wie du gegen diese Leute verfahren willst."Darauf rief der Engel der Berge mir zu, grüßte mich mit dem Friedensgruß (Salam) und sagte: "O Muhammad, befehle was du willst! Wenn du willst, lasse ich die zwei Berge über sie stürzen!" Ich (= der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm), sagte aber: "Nein! Vielmehr hoffe ich, dass Allah aus ihren Lenden solche entstehen lässt, die Allah Allein dienen und Ihm nichts beigesellen."«"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3231]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: "Wer behauptet, dass Muhammad seinen Herrn gesehen habe, der lädt auf sich eine ungeheure Schuld vielmehr sah er Gabriels wahre Erscheinung und Schöpfung, als dieser den ganzen Raum zwischen Himmel und Horizont einnahm."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3234]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Imran Ibn Husain berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Ich warf einen Blick auf das Innere des Paradieses und sah, dass die meisten seiner Bewohner die Armen sind. Und ich warf einen Blick auf das Innere des Höllenfeuers und sah, dass die meisten seiner Bewohner die Frauen sind."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3241]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah sagte: »Ich habe für Meine rechtschaffenen Diener das vorbereitet, was kein Auge gesehen hat, und kein Ohr gehört hat, und niemals als Herzenswunsch in die Vorstellung eines Menschen einfiel.« Leset nach, wenn ihr wollt:"Doch niemand weiß, welche Augenweide für sie als Lohn für ihre Taten verborgen ist (Qur'an : 32:17).""(Siehe Hadith Nr. 7498)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3244]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Die erste Schar, die in das Paradies hineingeführt werden wird, wird so schön strahlen, wie der Mondschein in der Nacht des Vollmonds. Ausspucken, Nase schneuzen und Darm entleeren werden sie nicht mehr tun. Ihre Gefäße sind mit Gold bestückt, ihre Kämme werden aus Gold und Silber sein, in ihren Räuchergefäßen wird das Aloenholz glimmen, und die Ausdünstung ihrer Haut wird nach Moschus riechen. Jedem von ihnen werden zwei Gattinnen gehören, und das Innere ihrer Beine wird unter dem Fleisch sichtbar sein vor lauter Schönheit. Unter ihnen wird es weder Zwistigkeiten noch Hassgefühle geben. Ihre Herzensliebe wird bei ihnen so sein, als hätten sie allesamt ein gemeinsames Herz. Sie werden Allah des Morgens und des Abends preisen."

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3245]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Es gibt wahrlich im Paradies einen Baum, in dessen Schatten ein Reiter einhundert Jahre lang reiten kann, ohne das Ende des Schattens zu erreichen. "(Wieder die gewaltige Deminsion des Universums vgl. dazu Hadith Nr. 3166, 3252 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3251]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Es gibt wahrlich im Paradies einen Baum, in dessen Schatten ein Reiter einhundert Jahre lang reiten kann leset, wenn ihr wollt"... und ausgebreitetem Schatten (Qur'an: 56:30)." "(Vgl. dazu Hadith Nr. 3166, 3251 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3252]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Sahl Ibn Sa'd, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wahrlich, das Paradies hat acht Tore, zu denen ein Tor gehört, das Ar-Rayyan heißt, und durch das keine anderen eintreten werden, außer den Fastenden! "

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3257]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Das Fieber ist ein Hauch des Höllenfeuers, so kühlt es mit Wasser."* (*Diese aus der prophetischen Medizin stammende knappe Anweisung öffnete seinerzeit viele Tore für die muslimischen Mediziner, von denen eine diesbezügliche Erkenntnis weit entwickelt nach Europa gebracht und heutzutage von der Schulmedizin in Anwendung gebracht wurde. Aus dem Gesundheits-Brockhaus (Auflage 1956) folgendes Zitat (siehe unter Fieber, Maßnahmen gegen Fieber): "... Immerhin kann es erforderlich sein, durch Anwendung von kühlem Wasser in verschiedener Form die Körpertemperatur herabzusetzen. Am bekanntesten sind die einfach anzulegenden Wadenwickel, von denen zur subjektiven Erleichterung häufig Gebrauch gemacht werden soll. Eine nachhaltigere Wirkung erzielt die abkühlende Ganzpackung. Darmeinläufe mit kühlem Wasser von 28° sind auch sehr zweckmäßig und von Laien anwendbar. ... Sie bringen etwas Kühlung und führen außerdem zur Darmentleerung. ... Eine eingreifende Maßnahme sind abkühlende Bäder, die in ausgewählten Fällen mit Erfolg Verwendung finden. ..." Ferner dito unter "Packung": "... Alle kühlen P. der verschiedensten Art sind nur auf warmer und gut durchbluteter Haut auszuführen. Auf den ersten Kältereiz reagieren die Hautgefäße mit Zusammenziehung. Es folgt dann als Reaktion eine stärkere Hautdurchblutung und erneute Erwärmung der Haut, dann Verdunstung des Wassers. Der ersten erregenden Wirkung folgt Wohlgefühl)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3263]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Das Fieber ist ein Hauch des Höllenfeuers, so kühlt es mit Wasser." (Siehe die Anmerkung zum Hadith Nr. 3263)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3264]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Es wird vorkommen, dass Satan zu dem einen von euch kommt und sagt: »Wer hat dieses erschaffen, und wer hat jenes erschaffen? « und so weiter, bis er sagt: »Wer hat deinen Herrn erschaffen? « Wenn der Mensch zu diesem gelangt, soll er seine Zuflucht bei Allah nehmen und es beenden!"

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3276]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Das Gähnen ist vom Satan. Wenn einer von euch dabei ist zu gähnen, soll er diesem soweit wie möglich Widerstand leisten denn, wenn einer von euch "haa" sagt, lacht Satan. "(Medizinisch gesehen ist Gähnen ein "tiefes und langsames Einatmen mit weit geöffnetem Munde und geblähten Nasenflügeln, stark gehobenem Gaumensegel, sehr erweiterter Stimmritze, dem bisweilen ein langsames, häufiger aber ein kurzes, etwas tönendes Ausatmen folgt. ..." (Der Gesundheits Brockhaus, Wiesbaden 1956, S. 236). Man darf bei diesem Hadith nicht von einem Verbot ausgehen denn der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, spricht von " soweit wie möglich Widerstand leisten", was sich als wirksames Mittel gegen Gähnen erweist. Durch diesen Hadith wissen es nun unsere Brüder und Schwestern, die schonungslos während des Gemeinschaftsgebets den Mund aufreißen und so laut gähnen, dass sie die ruhige und eindrucksvolle Hingabe der Betenden stören (erfahrungsgemäß ist Gähnen in der Gemeinschaft ansteckend). Merkwürdigerweise sind sie diejenigen, die keine Rücksicht auf ihre Lage vor dem Erhabenen Schöpfer nehmen, während sie sich anstandshalber vor ihrem Gast daheim im Wohnzimmer ihr überwältigendes Gähnen in einer späteren Nachtstunde so verkneifen, damit es der Gast nicht merkt und sich nicht beleidigt fühlt Siehe Hadith Nr. 6222 und die Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3289]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn ihr das Krähen der Hähne hört, so bittet Allah um Seine Huld denn diese haben einen Engel wahrgenommen. Und wenn ihr das Eselsgeschrei höret, so nehmet eure Zuflucht bei Allah vor dem Satan denn er hat einen der Satane wahrgenommen. "(Diese Erkenntnis aus dem Bereich der Verborgenheit ist nur durch das Prophetentum möglich denn eine Wissenschaft ist nicht in der Lage, diese Ergebnisse zu erzielen)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3303]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Dschabir Ibn 'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn die Nacht anbricht, oder es Abend ist, so holt eure Kinder ins Haus denn die Satane begeben sich um diese Zeit überall hin. Wenn aber eine Zeitspanne der Nacht vorbei ist, lasset eure Kinder ruhen, schließt eure Türen und gedenkt des Namens Allahs denn Satan kann keine verschlossene Tür öffnen. "* ...(*Siehe die Anmerkung zum Hadith Nr. 3303)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3304]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Einer Prostituierten wurde (ihre Sünde) deshalb vergeben, weil sie an einem Hund vorbeikam und sah, wie dieser auf der Kante eines Wasserbrunnens mit heraushängender Zunge stand, und beinah vor Durst zu sterben. Da zog sie ihren Schuh aus, band ihn an ihren Schleier und zog für ihn Wasser heraus. Für dieses wurde ihr (die Sünde) vergeben. "(Vgl. dazu Hadith Nr. 0172, 2237, 2363, 2365, 3225, 3323f., 5480, 6009 und die verschiedenen Anmerkungen dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3321]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, gab seine Anweisung, Hunde zu töten." (Vgl. dazu Hadith Nr. 3321 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3323]

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer einen Hund hält, dessen Lohn wird sich an jedem Tag um einen Teil verringern. Ausgenommen davon ist die Hundehaltung zum Zweck der Landwirtschaft oder der Viehzucht. "(Vgl. dazu Hadith Nr. 3321 und die Anmerkung dazu)

--------------------------------------------------------------------------------

[Sahih Al-Bukhari Nr. 3324]

--------------------------------------------------------------------------------

 
   
Werbung  
   
Der Glaube  
  Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, sagte: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Der Islam wurde auf fünf (Tragpfeilern) gebaut: dem Zeugnis, dass kein Gott da ist außer Allah, und dass Muham-mad der Gesandte Allahs ist, dem Verrichten des Gebets, dem Entrichten der Zakah, dem Hadsch (Pilgerfahrt) und dem Fasten im (Monat) Ramadan.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 8 Islamische Bibliothek)  
Wissen  
  Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Macht es leicht und erschwert nicht bringt frohe Kunde und schreckt nicht ab.“ (Zur Verdeutlichung der übersetzung wird der Text mit einigen Hilfssätzen zwischen Klammern wie folgt versehen: „Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr) bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab.“ ) ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 69] Islamische Bobliothek)  
Die Gebetswaschung (WuduŽ)  
  Ibn `Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch zu seiner Frau geht und mit ihr den Geschlechtsverkehr begehrt, soll er dabei sagen: „Im Namen Allahs! O Allah, halte uns von dem Schaitan fern, und halte den Schaitan von dem fern, was Du uns beschert hast.“ War es vorherbestimmt, dass aus dieser Vereinigung ein Kind gezeugt wird, so wird ihm kein Schaden geschehen.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 135] Islamische Bibliothek)  
Die rituelle Waschung (Ghusl)  
  `AŽischa berichtete: „Wenn sich eine (von uns Frauen) im Dschnabah -Zustand befand, nahm sie mit ihren beiden Händen Wasser und goß es jeweils dreimal auf ihren Kopf, alsdann auf ihre rechte Seite und anschließend auf ihre linke Seite.“ ([Sahih Al-Bucharyy Nr. 027]  
Heute waren schon 44 Besucher (124 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=